Mitteilungen aus Andro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Sergeji Piotrowitsch Rossel
      Ich weise die Regierung der DU auf die folgende Weisung des Präsdienten hin.

      Aufgrund der Spionagevorwürfe, die die DU weiterhin bestreitet, wurde die Botschaft der Union geschlossen. Das gesamte nichtandroische Botschaftspersonal hat 24h Zeit, Andro zu verlassen.







      [align="right"]Unionsministerium des Auswärtigen und der Verteidigung
      Der Unionsminister
      Platz des Friedens 1
      01307 Manuri


      Manuri, 11.03.2014
      [/align]

      S.E.
      Sergeji Piotrowitsch Rossel


      [list]
      Einbestellung des Botschafters

      Exzellenz,

      die Regierung der Demokratischen Union möchte Sie, als Vertreter der Föderalen Republik Andro, um ein klärende Gespräch im Unionsministerium des Auswärtigen und der Verteidigung bitten.

      Mit freundlichen Grüßen
      [IMG:img10.imageshack.us/img10/8245/signaturdz.png]
      Massimiliano Napolitani
      Unionsminister des Auswärtigen und der Verteidigung





      [table][/table][align=center]Unionsministerium des Auswärtigen und der Verteidigung | Platz des Friedens 1 | 01307 Manuri[/align]

      [/list]
    • Schreiben des Protests



      [IMG:img217.imageshack.us/img217/9610/briefkopfa.png]

      - Ministerstwo Inostrannjch del Federativnaja Respublika Androija- Außenministerium der Föderalen Republik Andro -



      Wasche Swetlost President, Uwoschaemije Dami i Gospoda,


      die Regierung der Föderalen Republik Andro übermittelt hiermit den schärfsten Protest hinsichtlich des Vorgehens der Regierungschefin der Demokratischen Union Helen Bont. Die von ihr getätigten Aussagen über Andro entsprechen nicht den wahren und tatsächlichen Gegebenheiten.
      Angesichts der derzeit kritischen Beziehungen sieht sich die Regierung Andros dazu genötigt, den androischen Botschafter aus der Demokratischen Union abzuziehen.
      Eine Normalisierung der Beziehungen hängt vom Willen und Handeln der Unionsregierung ab. Sowohl hinsichtlich der Aufklärung der Spionage gegen Andro als auch möglichen Sanktionen oder anderweitiger Politik die offenkundig gegen Andro gerichet ist.

      Konsultative Beziehungen sowie die Außenhandelsbestimmungen des gemeinsamen Grundlagenvertrags sind hiervon unberührt.


      priznatelno

      Mischa Solowjow
      Ministr Inostrannjch del Federalnoj Respubliki Androija
      Koskow den 05.04.2014
      Posolo Federalnoi Respubliki Androja
      Botschafter der Föderalen Republik Andro

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sergeji Piotrowitsch Rossel ()