Angepinnt George Westmiles Mansion — Official Residence of the President of the Republic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich würde die inhaltlichen Eckpunkte zunächst konkretisieren und bereits einen ersten Vorschlag des Institutionengewebes entwerfen und ein vorläufiger und zugleich durchaus ernstgemeinter, greifbarer Name wäre sicher ganz gut, damit wir nicht von "dem, was wir da ersonnen haben" sprechen müssen.

      Konkretes Ziel ist zunächst die Umsetzung des Warenwirtschaftsverkehrs auf den WI und in Roldem. Dafür müssen wir uns klar machen, was wir dazu alles brauchen:
      a) Definition von Rechtsformen, was wohl in die Unionsbelange fallen wird,
      b) Regelungen zur Nutzung von Ressourcen,
      c) eventuell Einschränkungen von Betriebsarten für bestimmte juristische Personen, bspw. dürfen Privathaushalte kein Sägewerk betreiben, so etwas.
      d) in einer Ausbaustufe ein Bankenrecht.

      Das ganze in einen Staatsvertrag zwischen unseren beiden Ländern gepackt und präsentiert, sodass schließlich die Union und die weiteren Länder beitreten können und von den ehemaligen Kolonien praktisch die Strahlwirkung in die mit sich selbst hadernde anticäische Union ausgeht.

      Darauf aufbauend soll für unsere beiden astorischen Länder eine größere Lobby in Manuri geschaffen werden, in Form einer Astorischen Union oder so, wobei die Bezeichnung noch nicht gänzlich mein Wohlwollen findet. Dies soll schließlich Treffpunkt unserer beiden Nationen zu weiteren Projekten werden: Postleitzahlen, Kfz-Kennzeichen, um diese leidigen Themen wieder aufzufassen.

      Die Beratung sollte da zunächst zwischen den Premierministern und ein, zwei Ministern oder Parlamentariern von beiden Seiten vonstattengehen. Dieser Rat, so nenne ich das mal, bereitet weitere Gesetze für die nationalen Parlamente vor, natürlich im Einvernehmen. In einer Ausbaustufe könnte man auch auf dieser Ebene Gesetze verabschieden, aber das steht für mich derzeit noch in den Sternen. Der Vorsitz über den Rat soll alternieren, zweimonatlich oder so. Der Vorsitz gibt jeweils den Gastgeber und die Sitzungsvorbereitung für die Zeit der Periode.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Grundsätzliche herrscht hier also eine Übereinkunft. :)

      Spontan fiele mir der Name des WWR ein, des West-Wirtschaftsraums, damit auch künftig die Leistung Roldems und der WI auch namentlich gewürdigt wird.

      Was die Rechtsformen angeht, so benötigen wir keine Aktivität der Union, da diese bereits im Gesellschaftsgesetz enthalten sind, so dass die Grundlagen bereits vorliegen. Siehst du bei Punkt a) noch Handlungsbedarf?
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


      [IMG:fuerdasvolk.cwsurf.de/wp-conte…oads/2014/11/slvpsig1.png]
    • Ich würde da viel lieber den Bezug zur Union herausnehmen und unsere Eigenständigkeit betonen, mmh, etwa Common Astorian Market (CAM) bzw. Marché Commun Astorien bzw. Mercado Comum Astoriana (CMA).

      Die Rechtsformen müssten weitgehend definiert sein, ohnehin muss die Union jene in das System einpflegen. Die Frage ist nur, ob die genannten Rechtsformen hinreichen. Ich finde die Einlage bei den Kapitalgesellschaften abschreckend, vor allem, weil man mit dem Geld nicht arbeiten darf.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Mit den Namensvorschlägen kann ich sehr gut leben, immerhin unterstreichen diese die Multinationalität der westlichen Nationen. :)

      Sehe ich genauso, allerdings sehe ich aktuell keinen politischen Willen, dies zu ändern. Stattdessen könnte man die Lücke nutzen und Personengesellschaften gründen, die keiner Einlage bedürfen, im Gegenzug aber mit einer persönlichen Haftung verbunden wären. Sehe ich aber unkritisch. :)
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


      [IMG:fuerdasvolk.cwsurf.de/wp-conte…oads/2014/11/slvpsig1.png]
    • Gut, dann hätten wir diesen Punkt vom Tisch und kommen zu Punkt b: Nutzung von Ressourcen. Dort verfolge ich ein Konzept von Konzessionen mit einer bestimmten Förderbegrenzung der jeweiligen Ressourcen.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Original von Fabian Montary
      Gut, dann hätten wir diesen Punkt vom Tisch und kommen zu Punkt b: Nutzung von Ressourcen. Dort verfolge ich ein Konzept von Konzessionen mit einer bestimmten Förderbegrenzung der jeweiligen Ressourcen.

      Gibt es denn eine verbindliche Rohstoffliste pro Unionsland? Was die Konzessionen angeht, sind wir einer Meinung. :)
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


      [IMG:fuerdasvolk.cwsurf.de/wp-conte…oads/2014/11/slvpsig1.png]
    • Die mir aktuell vorliegende Liste ist die folgende:

      Rohstoffverteilung der Demokratischen Union

      Schweine: 100
      Freistein: 16
      Heroth: 8
      Imperia: 17
      Katista: 21
      Salbor: 13
      Roldem: 14
      Westliche Inseln: 11


      Rinder: 40
      Freistein: 8
      Heroth: 3
      Imperia: 6
      Katista: 6
      Salbor: 5
      Roldem: 9
      Westliche Inseln: 3


      Milch: 700
      Freistein: 184
      Heroth: 63
      Imperia: 86
      Katista: 96
      Salbor: 94
      Roldem: 131
      Westliche Inseln: 46


      Zucker: 150
      Freistein: 15
      Heroth: 20
      Imperia: 23
      Katista: 10
      Salbor: 11
      Roldem: 18
      Westliche Inseln: 53


      Hopfen: 300
      Freistein: 113
      Heroth: 29
      Imperia: 52
      Katista: 33
      Salbor: 31
      Roldem: 18
      Westliche Inseln: 24


      Getreide: 300
      Freistein: 60
      Heroth: 23
      Imperia: 50
      Katista: 64
      Salbor: 30
      Roldem: 34
      Westliche Inseln: 39


      Fisch: 180
      Freistein: 6
      Heroth: 17
      Imperia: 18
      Katista: 28
      Salbor: 48
      Roldem: 18
      Westliche Inseln: 45


      Tabak: 70
      Freistein: 9
      Heroth: 7
      Imperia: 6
      Katista: 1
      Salbor: 6
      Roldem: 12
      Westliche Inseln: 29


      Holz: 1500
      Freistein: 277
      Heroth: 88
      Imperia: 248
      Katista: 118
      Salbor: 311
      Roldem: 340
      Westliche Inseln: 118


      Ton: 1000
      Freistein: 177
      Heroth: 237
      Imperia: 210
      Katista: 119
      Salbor: 90
      Roldem: 77
      Westliche Inseln: 90


      Sand: 500
      Freistein: 47
      Heroth: 36
      Imperia: 66
      Katista: 62
      Salbor: 82
      Roldem: 63
      Westliche Inseln: 144


      Kupfer: 120
      Freistein: 16
      Heroth: 19
      Imperia: 17
      Katista: 17
      Salbor: 16
      Roldem: 19
      Westliche Inseln: 16


      Kohle: 1200
      Freistein: 140
      Heroth: 167
      Imperia: 168
      Katista: 219
      Salbor: 170
      Roldem: 197
      Westliche Inseln: 139


      Weintrauben: 300
      Freistein: 38
      Heroth: 127
      Imperia: 40
      Katista: 0
      Salbor: 13
      Roldem: 26
      Westliche Inseln: 56


      Obst: 100
      Freistein: 15
      Heroth: 18
      Imperia: 14
      Katista: 13
      Salbor: 13
      Roldem: 11
      Westliche Inseln: 16


      Eisenerz: 200
      Freistein: 19
      Heroth: 26
      Imperia: 28
      Katista: 20
      Salbor: 33
      Roldem: 47
      Westliche Inseln: 25
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fabian Montary ()

    • Im Grunde ist da nur Transparenz und ein gleiches Vorgehen von Nöten, sodass roldemische Unternehmen problemlos auch Konzessionen mit den selben Verwaltungsvorschriften auf den Westlichen Inseln erreichen können und umgekehrt.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Ich würde mich gern mit dir einigen, wie das Konzessionsrecht im implementiert werden soll.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Original von Fabian Montary
      Ich würde mich gern mit dir einigen, wie das Konzessionsrecht im implementiert werden soll.

      Ich würde eine prozentuale Obergrenze der Nutzung einrichten und dann Konzessionspreise pro Einheit definieren. Das würde dazu führen, dass die Monopolbildung auf direktem Weg unterbunden wäre.
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


      [IMG:fuerdasvolk.cwsurf.de/wp-conte…oads/2014/11/slvpsig1.png]
    • Hier eine Regelung zu finden, finde ich schwierig. Schließlich könnten zwei Unternehmen desselben Konzerns die Konzessionen beantragen und dann hätten wir auch wieder ein Monopol.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Montary bekommt telegrafiert, dass Giles Penn neuer Premierminister von Cranberra sein soll. Dieses erfreuliche Ergebnis der dortigen Parlamentswahlen veranlasst ihn, erneut einen Kontaktversuch mit Cranberra aufzunehmen...
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Montary wartet zusammen mit Jebb Bongerton auf die Ankunft von Pjotr Jerkov zur Besprechung des Staatsvertrags.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Jerkov wird von einem Bediensteten in Empfang genommen. Dieser nimmt ihm auch den Mantel ab und geleitet ihn schließlich in das Besprechungszimmer zu Premierminister Montary, der ihn dann ebenfalls begrüßt.

      Herzlich willkommen in Roldem, Mr. Jerkov. Ich freue mich, dass Sie sich die Zeit nehmen.

      Er zeigt auf Prof. Bongerton...

      Dies ist Professor Bongerton, ich weiß nicht, ob Sie sich bereits kennen. Er ist Rechtsanwalt und leitet überdies die das Office of Union Affairs, die Unionsvertretung Roldems, die mich in meiner Arbeit im Unionsrat unterstützt.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary