Landkreise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gesetz über die Gliederung der Stadt- und Landkreise zählt zwar die Kreise und deren jeweiligen Sitz der Kreisverwaltung auf, sagt aber nichts über die Zugehörigkeit der Städte zu den Landkreisen.

      Mein Vorschlag wäre:

      Landkreis Kamahamea:

      Stadt Kawai
      Stadt Sionhoha
      Stadt Hula

      Landkreis Capeside:

      Stadt Capeside
      Stadt Kualahi

      Landkreis Bahiola:

      Stadt Bahiola
      Stadt Kano
      Stadt Bondi

      Landkreis Waipahu Beach / Saint Tropez:

      Stadt Waipahu Beach / Saint Tropez
      Stadt Luehi
      Stadt Holi'i

      Landkreis Saint Pierre:

      Stadt Saint Tomé

      Landkreis Monpti:

      Stadt Monpti
      Stadt Saint Nazaire

      Landkreis La Plage:

      Stadt La Plage
      Stadt Marigot

      Landkreis Halena:

      Stadt Ohana

      Landkreis Kaon Pele:

      Stadt Kaon Pele
      Stadt Wakalono

      Landkreis Luma:

      Stadt Luma

      Landkreis Welokaijia:

      Stadt Welokaijia
      Stadt La'i

      Landkreis Malu:

      Stadt Malu

      Landkreis Pa'jo:

      Stadt Pa'jo

      Landkreis Christopuerto / Port-au-Christ:

      Stadt Laguna / Lagune
      Stadt Neocitta / Villeneuve

      Landkreis Santa Christa / Saint Christelle

      Stadt Santa Christa / Saint Christelle

      Landkreis Jedamca / Jedamcique:

      Stadt Jedamca - Jedamcique

      Landkreis Santiago di Tropicali / Saint-Jacques:

      Stadt Santiago di Tropicali / Saint-Jacques
      Stadt Libertaria

      Zwei Bemerkungen dazu: egal wie man die Grenzen zieht, derzeit kommen wir auf 7 Landkreise mit nur einer Stadt. Das finde ich nicht besonders sinnig, zwei Städte je Kreis sollten es denke ich schon sein. Evtl. sollten wir hier über Zusammenlegungen nachdenken.

      Und müssen diese scheußlichen Doppelnamen sein? Wenn ich richtig verstanden habe was dazu hier im Forum nachzulesen ist sind die Produkt eines Versuches das Land komplett zu französieren, was aber nicht überall Anklang fand und auch nicht konsequent umgesetzt wurde.

      Hängt jemand an denen? Wenn nicht, sollten wir lieber wieder nur die alten Namen nehmen. Ich finde einen Mix aus Hawaiisch, Französisch, Spanisch und Englisch durchaus charmant! :)

      Hier ein beides zusammenfassender Vorschlag:

      Landkreis Kamahamea:

      Stadt Kawai
      Stadt Sionhoha
      Stadt Hula

      Landkreis Capeside:

      Stadt Capeside
      Stadt Kualahi

      Landkreis Bahiola:

      Stadt Bahiola
      Stadt Kano
      Stadt Bondi

      Landkreis Waipahu Beach:

      Stadt Waipahu Beach / Saint Tropez
      Stadt Luehi
      Stadt Holi'i

      Landkreis Monpti:

      Stadt Monpti
      Stadt Saint Tomé

      Landkreis La Plage:

      Stadt La Plage
      Stadt Saint Nazaire
      Stadt Marigot

      Landkreis Halena:

      Stadt Ohana
      Stadt Kaon Pele

      Landkreis Luma:

      Stadt Luma
      Stadt Wakalono

      Landkreis Welokaijia:

      Stadt Welokaijia
      Stadt La'i

      Landkreis Pa'jo:

      Stadt Pa'jo
      Stadt Malu

      Landkreis Christopuerto:

      Stadt Laguna / Lagune
      Stadt Neocitta / Villeneuve
      Stadt Santa Christa

      Landkreis Santiago di Tropicali:

      Stadt Santiago di Tropicali
      Stadt Libertaria
      Stadt Jedamca

      Machte insgesamt 12 Landkreise, zuzüglich der vier kreisfreien Städte.
    • man kann die Kreise auch so abstimmen, dass mindestens zwei Städte darin liegen. Ich mach demnächst mal eine neue Karte dahingehend.

      Folgende Zusammenlegungen wären denkbar:



      Landkreise Kaon Pele und Luma
      Landkreise Malu und Welokaija
      Landkreise Jedamca und Santiago di Tropicali

      zu Saint-Pierre wird die Stadt Saint Tome zugeschlagen, Montpi bekommt dafür Marigot.

      Alternativ könnten die Landkreise Koan Pele, Malu, Jedamca und Welokaija noch eine Stadt bekommen.
      gez. Joeli Veitayaki
      Eingeborener Insulaner aus dem schönen Unionsland "Westliche Inseln"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joeli Veitayaki ()

    • Dann sollten Zahl und Gebiet der Kreise denke ich bleiben wie sie sind. Mein Vorschlag rührte ja nur daher dass ich dachte, da bestünde noch keine Regelung.

      Was wird aus den Doppelnamen? Ich sage weg damit! Die alten Namen klingen einfach besser. Außerdem leuchtet es nicht ein, warum die Städte mit spanischen Namen noch eine französische Übersetzung bekommen haben, die mit hawaiischen aber nicht?
    • Jo, an den reisen sollten wir nicht rütteln. Wir sollten uns nur mal zusätzliche Dörfer für die Kreise ausdenken, damit es auch reaistisch wird.

      Die Doppelnamen solten auf jeden Fall erhalten bleiben, weil wir uns darauf geeignet haen, das französisch die Leitsprache ist und dann Spanisch, Hawaiianisch und Englisch kommen.
      Dass die Städte zwei Namen führen können, ist also ausgestalterisch durchaus sinnvoll.
      Patrick van Bloemberg-Behrens
      Regierender Bürgermeister der Unionshauptstadt Manuri
      Sprecher der Grünen Offensive Salbor-Katista

      [IMG:manus.schrobi.com/du/bg/buendnisgruen_katistasalbor.png]
    • Naja, dann müssten aber eigentlich alle Städte mindestens einen französischen Zweitnamen haben. ;)

      Die Einwohnerzahl allein von Saint Pierre wird mit 1,2 Mio. angegeben, dazu kommen noch weitere Städte mit französischen Namen. Die ganzen Westlichen Inseln haben 3,5 Mio. Einwohner. In den Städten mit hawaiischen Namen könnte ja auch überwiegend Französisch gesprochen werden, wenn es Leitsprache ist.

      Warum sollen die Minderheiten in den spanisch- oder englischsprachigen Städten dann nicht "exklusive" Städtenamen in ihren Sprachen haben?
    • Original von Patrick Behrens-Nilsson
      Jo, an den reisen sollten wir nicht rütteln. Wir sollten uns nur mal zusätzliche Dörfer für die Kreise ausdenken, damit es auch reaistisch wird.

      Die Doppelnamen solten auf jeden Fall erhalten bleiben, weil wir uns darauf geeignet haen, das französisch die Leitsprache ist und dann Spanisch, Hawaiianisch und Englisch kommen.
      Dass die Städte zwei Namen führen können, ist also ausgestalterisch durchaus sinnvoll.

      Sehe ich ähnlich. :)
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


      [IMG:fuerdasvolk.cwsurf.de/wp-conte…oads/2014/11/slvpsig1.png]
    • ich hab mich inzwischen auch damit angefreundet. man kann das mit Irland oder Wales vergleichen, da sind die Ortsnamen teilweise auch zweisprachig angebracht.

      Dann denke ich mir mal ein paar passende Ortsnamen für die die Landkreise Koan Pele, Malu, Jedamca und Welokaija aus. Orte unter 20000 Einwohner

      Kaon Pele, Welokaija und Malu sind hawaiianisch
      Jedamca spanisch
      gez. Joeli Veitayaki
      Eingeborener Insulaner aus dem schönen Unionsland "Westliche Inseln"
    • Ich weiß nicht, ob diese Liste jetzt verbindlich ist oder nur ein Vorschlag. Aber nehmen wir einfach mal diese Zahlen und unterstellen weiter, dass in den Städten mit französischen Namen Französisch, in den Städten mit spanischen Namen Spanisch und den Städten mit englischen Namen Englisch gesprochen wird.

      Das sähe dann so aus:

      Französisch: 1.342.000 Sprecher / 38% d. Bevölkerung
      Spanisch: 315.000 Sprecher / 9% d. Bevölkerung
      Englisch: 128.000 Sprecher / 4% d. Bevölkerung

      Noch zuzuteilen: 1.715.000 Sprecher / 49% d. Bevölkerung

      Je nachdem wie hoch man den Anteil der Sprecher von Hawaiisch und Deutsch (laut Verfassung Amtssprachen neben Französisch) ansetzt könnte der Anteil der französischsprachigen Bevölkerung etwa zwei Drittel betragen. Ich denke dass würde dem Französischen als Leitsprache durchaus gerecht, auch wenn die spanisch- und englischsprachige Bevölkerung eben ihre eigenen Städtenamen hat. :)
    • also: Waimula, Pohala, Hunokaa und Santa Andres/Saint Andres (zu Jedamca)

      Waimula würde ich zu Koan Pele an den rechten Rand zwischen der Straße und dem Meer setzen. Pohala zu Malu entweder links oder rechts zwiswchen der Straße und dem Meer, fast an der Grenze zu den anderen Kreisen. Hunokaa rechts vom Berg Kaija auch zwischen Straße und Meer und Sanata Andres an der Kreuzung der Straße zwischen Jedamca und Libertaria kurz vor der Kreisgrenze.

      Andere Vorschläge?
      gez. Joeli Veitayaki
      Eingeborener Insulaner aus dem schönen Unionsland "Westliche Inseln"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Joeli Veitayaki ()

    • Original von Joeli Veitayaki
      ich hab mich inzwischen auch damit angefreundet. man kann das mit Irland oder Wales vergleichen, da sind die Ortsnamen teilweise auch zweisprachig angebracht.

      Dann denke ich mir mal ein paar passende Ortsnamen für die die Landkreise Koan Pele, Malu, Jedamca und Welokaija aus. Orte unter 20000 Einwohner

      Kaon Pele, Welokaija und Malu sind hawaiianisch
      Jedamca spanisch


      Vorschläge für den Landkreis Kaon Pele: Kualapa, Awaawa

      Vorschläge für den Landkreis Welokaija: La'au, Palahalaha

      Vorschläge für den Landkreis Malu: 'Olae, Ku'ono

      Vorschläge für den Landkreis Jedamca: Playa Blanca, Las Plantacións, Bahía Azula

      Nach der Karte braucht übrigens auch der Landkreis Saint Pierre noch Orte. Der nämlich noch gar keine. ;)

      Ein bescheidener Vorschlag wäre La Fayette. Nicht benannt nach der gleichnamigen Familie, sondern andersherum. Der Ort gab der Familie den Namen, wie bei französischen Familiennamen mit "de" durchaus häufig. Ein weiterer Vorschlag wäre Saint Paulin, weil es so gut zu Saint Pierre passt. ;)