Vorwärts zur Richtungswahl 12/08

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...fp...
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments

      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Helen Bont ()

    • Während die UFD mit einem Zugewinn von rund 2,6% zu den Verlierern gezählt wird, wird der kaum wahrehmbaren Zugewinn von mageren 0,12% der LL zu einem "Erdrutschsieg" hochgejubelt. - Für wie dumm hält der "Vorwärts" die Leser eigentlich?
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments

      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helen Bont ()

    • Die UFD und die VU konnten in der letzten Legislatur nur durch das enorm hohe Ergebnis der FLA in die Regierung kommen. Dieser Vorteil ist jetzt verspielt.
      Stattdessen wird die Linke Liste eine tragende Rolle in der künftigen Unionsregierung spielen; das ist durchaus als Sieg anzusehen.
      RA Prof. Prof. Pjotr Jerkov
      Fachanwalt für Strafrecht
    • Original von pjotr
      Die UFD und die VU konnten in der letzten Legislatur nur durch das enorm hohe Ergebnis der FLA in die Regierung kommen. Dieser Vorteil ist jetzt verspielt.


      Keineswegs. Die FLA hatte letztes Mal ein Ergebnis von etwa 23%, die VU 19%. Das waren beides sehr gute Ergebnisse. Zum Vergleich - die Grünen haben jetzt 20%, die LL 16%. Man könnte noch ebenso sagen, daß die LL nun nur das Ergebnis der Grünen die Regierung kommt - aber genau so ist es ja auch bei Koalitionsregierungen. Eine Regierung ist immer auf die jeweiligen Partner angewiesen.

      Die LL hat sich konstant gehalten und leicht hinzugewonnen. Sie profitiert nun vom starken Velust der FLA und den wiedererstarkten Grünen. Was ihr nun Nutzen wird ist die personelle Schwäche der anderen linken Parteien, hier insbes. Grüne und FDU.
      Prof. Hajo Poppinga, VK.
      Unionspräsident a.D.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hajo Poppinga ()

    • Original von Fiete Schulze
      Ach Leute...Fakt ist, die Linken werden mit die nächste Regierung stellen...endlich...und sowas nennt man dann auch Sieg ^^


      Das macht euch auch keiner streitig. ;) Ich begrüße das sogar, weil es zur Entuaberung der sog. "Linken" führen wird. Ebenso, wie die Grünen vor einiger Zeit durch die Regierung Heidenberg-Connor entzaubert wurden. Aber die Menschen vergessen eben schnell.
      Prof. Hajo Poppinga, VK.
      Unionspräsident a.D.
    • Original von pjotr
      Die UFD und die VU konnten in der letzten Legislatur nur durch das enorm hohe Ergebnis der FLA in die Regierung kommen. Dieser Vorteil ist jetzt verspielt.
      Stattdessen wird die Linke Liste eine tragende Rolle in der künftigen Unionsregierung spielen; das ist durchaus als Sieg anzusehen.


      Falls Sie es noch nicht wissen sollten: genau das ist Sinn und Zweck einer Koalitonsregierung. Parteien vereinbaren eine Kooperation auf Zeit, um die parlamentarische Mehrheit zu sichern und so Regierungshandeln zu ermöglichen.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments

      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Helen Bont
      Original von pjotr
      Die UFD und die VU konnten in der letzten Legislatur nur durch das enorm hohe Ergebnis der FLA in die Regierung kommen. Dieser Vorteil ist jetzt verspielt.
      Stattdessen wird die Linke Liste eine tragende Rolle in der künftigen Unionsregierung spielen; das ist durchaus als Sieg anzusehen.


      Falls Sie es noch nicht wissen sollten: genau das ist Sinn und Zweck einer Koalitonsregierung. Parteien vereinbaren eine Kooperation auf Zeit, um die parlamentarische Mehrheit zu sichern und so Regierungshandeln zu ermöglichen.


      A wa?
      RA Prof. Prof. Pjotr Jerkov
      Fachanwalt für Strafrecht