Republikska Kajsteranij

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Republikska Kajsteranij

      Herr Conner, hier können wir dann ja weiter reden.
      Zuerst möchte ich das Autobahnprojekt meines Kollegen Arnost Susly thematisieren und mit Ihnen erörtern. Die Regierung fokussiert den Ausbau der A3 zwischen Heroth und Kaysteran. Ich bitte Sie diesbezüglich Stellung zu nehmen.

      Mit freundlichem Gruß,

      Goran Mijic.

      Edit: Ich bitte ein gesondertes Forum für die Republikska Kajsternij einzurichten und das Thema dorthin zu kopieren.
      Goran Mijic,

      Außenminister,
      Verteidigungsminister,
      Mitglied des Dom Republikske,
      Delegierter beim Rat der Nationen.

      [IMG:media.kaysteran.de/soca_small.gif]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goran Mijic ()

    • RE: Republikska Kajsteranij

      Original von Goran Mijic
      Herr Conner, hier können wir dann ja weiter reden.
      Zuerst möchte ich das Autobahnprojekt meines Kollegen Arnost Susly thematisieren und mit Ihnen erörtern. Die Regierung fokussiert den Ausbau der A3 zwischen Heroth und Kaysteran. Ich bitte Sie diesbezüglich Stellung zu nehmen.

      Mit freundlichem Gruß,

      Goran Mijic.

      Edit: Ich bitte ein gesondertes Forum für die Republikska Kajsternij einzurichten und das Thema dorthin zu kopieren.


      Verehrter Herr Mijic, ich begrüße den Ausbau der A3 nach Heroth und wäre erfreut, wenn die Infrastruktur zwischen Kaystaran und der Demokratischen Union durch den Ausbau weiter ausgebaut wird.

      Ich stimme dem Projekt ausdrücklich zu und würde das gerne mit Ihnen schoneinmal als ein Zwischenergebnis festhalten wollen. Das können wir am Ende unseres Gesprächs auch dann vertraglich festhalten.

      Ich möchte Ihnen vorschlagen eine Freihandelszone zwischen der Republik Kasystaran und der Demokratischen Union einzurichten. Was bedeuten würde, dass auch Waren von der Demokratischen Union nach Kaystaran und umgekehrt keine Zölle und sonstige Steuern erhoben werden. Zur Vertiefung der Beziehungen könnten wir auch einen freien Personenverkehr ohne reguläre Grenzkontrollen zwischen unseren beiden Ländern andenken. Was halten Sie von dem Vorschlag?
      Dr. iur. Sean William Connor
      Unionskanzler der Demokratischen Union a.D.
      Unionspräsident der Demokratischen Union a.D.
    • Ich möchte Ihnen vorschlagen eine Freihandelszone zwischen der Republik Kasystaran und der Demokratischen Union einzurichten. Was bedeuten würde, dass auch Waren von der Demokratischen Union nach Kaystaran und umgekehrt keine Zölle und sonstige Steuern erhoben werden.



      Dem stimme ich zu. Ich denke, dass die Freihandelszone für beide Staaten wirtschaftlich von großem Nutzen sein wird. Hierfür sollten wir einen Handelsvertrag zwischen den beiden Staaten schließen.

      Zur Vertiefung der Beziehungen könnten wir auch einen freien Personenverkehr ohne reguläre Grenzkontrollen zwischen unseren beiden Ländern andenken.


      Ich denke ebenfalls, dass dies ein wichtiger Schritt wäre, obschon so die Kriminalitätsrate im Bezug auf Schmuggel in der Grenzregion wachsen wird.

      Hierzu könnte folgender Punkt im Handelsvertrag verankert werden (zumindest auf den Bereich der Luftfahrt):

      Die Seiten räumen den jeweiligen Luftfahrtslinien Erleichterungen ein. Das betrifft den Passagier- und Frachttransport von und in eines der beiden Länder und die Benutzung von Flughafenservice, Einrichtungen oder andere Erleichterungen, sowie den internen Transport von Passagieren und Frachten im jeweiligen Territorium.

      Des Weiteren bin ich davon überzeugt, dass der Austausch um Bezug auf das Bildungswesen zwischen der DU und Kaysteran vertieft sollte. Z.B. der Austausch bestimmter Programme, Techniken, oder die Erleichterung eines Fernstudiums.

      Auch das Autobahnprojekt, wäre äußert hilfreich für die offene Grenze und den besseren Austausch zwischen den Nachbarstaaten, weshalb ich dieses ebenfalls in den möglichen Handelsvertrag integrieren möchte.
      Goran Mijic,

      Außenminister,
      Verteidigungsminister,
      Mitglied des Dom Republikske,
      Delegierter beim Rat der Nationen.

      [IMG:media.kaysteran.de/soca_small.gif]
    • Der ist nicht mehr Unionskanzler...
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Original von Goran Mijic
      Mit wem verhandel ich denn jetzt?

      Wohl mit Unionskanzler Hennrich, Außenministerin Bont oder Generalbotschafterin Friedmann...
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Original von Goran Mijic
      Mit wem verhandel ich denn jetzt?


      Werter Herr Mijic, wie Herr Montary bereits freundlicherweise sagte, bin ich nun seit dem Wechsel am Kanzleramt Ihr neuer Ansprechpartner. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Verhandlungen mit einem guten Ergebnis für unsere beiden Länder abschließen können. :)
      Der Wechsel macht es notwendig, dass ich mich kurz in die Akte einlese und mir Bericht über den Stand der Gespräche erstatten lasse. Danach stehe ich Ihnen voll zur Verfügung.