Sitzung 18/16: Berichterstattung über die Unionsexekution für das Kaiserreich Imperia (18/7/10/12, UPr)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sitzung 18/16: Berichterstattung über die Unionsexekution für das Kaiserreich Imperia (18/7/10/12, UPr)




      Sehr geehrte Mitglieder des Unionsrats,

      die Unionspräsidentin beantragte gemäß Artikel 23 Absatz 2 Unionsverfassung die Berichterstattung über die Unionsexekution für das Kaiserreich Imperia.

      Die Aussprache dauert gemäß § 7 Absatz 1 GOUR mindestens fünf Tage. Für Antragstellerin hat das Wort Frau Staatssekretärin Philippa von der Luxemburg.
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem
    • Werte Kolleginnen und Kollegen,
      durch besondere Umstände, die Ihnen bekannt sein dürften, bin ich jetzt als stellvertretender Unionsratspräsident und kommissarisch amtierender Unionspräsident in die Position geraten, den Rechenschaftsbericht des Unionspräsidenten betreffend der Unionsexekution über Imperia abzuliefern.

      Da ich mich kurzfristig in die Materie einarbeiten musste, bitte ich darum auf etwaige Mängel hinzuweisen, so dass ich eventuell nachliefern kann.

      Der Unionsrat hat in seiner Sitzung vom 23. bis 28. August diesen Jahres dem Antrag der Unionspräsidentin seine Zustimmung gegeben, über das Unionsland Imperia die Unionsexekution zu verhängen.

      Am 28. August 2018 ernannte Unionspräsidentin Lilli de Gucht Herrn Perry von Montary zum Unionskommissar für das Unionsland Imperia.

      Am 27. September 2018 veröffentliche Unionskommissar von Montary die Wahlbekanntmachung für die Wahl des imperianischen Imperialkanzlers und legte die Wahl auf den Zeitraum 4. Oktober 20:00 Uhr bis 9. Oktober 20:00 Uhr diesen Jahres.

      Nachdem Herr Michael Heen als einziger Kandidat fristgerecht seine Kandidatur eingereicht hatte, erfolgte die Wahl, deren Ergebnis - die aktiven Stimmenenthaltungen mitgerechent - eine Zustimmung von 33,33% für den Kandidaten Michael Heen ergaben. 33,33% Stimmten gegen ihn, 33,33% enthielten sich aktiv der Stimme.
      Die aktiven Stimmenthaltungen nicht mitberücksichtigt ergab die Wahl eine 50%ige Zustimmung für den Kandidaten Michael Heen, während 50% gegen ihn stimmten.

      Bislang wurde nach dieser gescheiterten Imperialkanzler-Wahl keine neue Wahlbekanntmachung veröffentlicht.

      Neben der Wahl kam es zu einer weiteren Amtshandlung des Unionskommissars von Montary: am 1. Oktober ernannte er Frau Franziska Radecker zur Bürgermeisterin der Stadt Delamur und zur Bezirkspräsidentin des Imoperalbezirks Nasse Felder.
      Gegen diese Ernennung erhob Michael Heen für die KDU-Fraktion in der Imperialversammlung am 7. Oktober vor dem Obersten Unionsgericht Organklage gegen Unionskommissar von Montary. Das Verfahren wurde am 15. November vor dem Obersten Unionsgericht eröffnet.
      Johannes Kleven
      Ministerpräsident des Freistaates Freistein
      KDU-Generalsekretär