Angepinnt Der Pressesaal im Unionskanzleramt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Martin Mohle
      Und dass wollen sie mit Sanktionen erreichen. Man müsste ihnen ein Politisches Betätigungsverbot erteilen. Denn was sie jetzt machen ist kriegstreiberei X( :O


      Herr Mohle, seit Dezember 2013 verhandelt die Polkommission und die Mitglieder der Polkommission mit der androischen Regierung, um eine Lösung zu erreichen, die für alle Beteiligten akzeptabel ist. Wir hatten die Verhandlungen in Koskow, die die androische Regierung in letzter Minute hat platzen. Dann hatten wir die Verhandlungen in Bergen, bei denen die androische Delegation zu keinerlei Konzessionen bereit war. US-Präsident Varga war, soweit ich informiert bin, beim androischen Präsidenten vorstellig geworden. Es hat zuletzt in Astoria-City ein Gespräch zwischen dem US-Präsidenten und dem dortigen Botschafter Andros gegeben. Ganz zu anfang habe ich mit dem inzwischen von Andro abgezogenen Botschafter in Manuri ein sehr langes und intensives Gespräch.
      Wenn ich sage, dass wir eine Verhandlungslösung wollen, dann meine ich nicht, dass die androische Regierung uns nach ihrem Belieben über den Tisch ziehen kann. Nach fast 10 Monaten Verhandlungen, Herr Mohle, wird man der Regierung in Koskow zu verstehen geben müssen, dass wenn sie nicht zu substantiellen Kompromissen bereit sind - das ist unter anderem auch eine Forderung der chinopischen Reichsregierung, einer der engsten Andros - dann wird man in Koskow dafür einen Preis zahlen müssen.

      Die androische Regierung hat sich immer beklagt, dass die Polkommission zu langsam reagiert. Nachdem die Polkommission und ihre Mitgliedsstaaten sich von Andro so lange haben hinhalten lassen, ist es an der Zeit, zu reagieren und der androischen Seite unmissverständlich klar zu machen: Verstöße gegen das Völkerrecht haben ihren Preis.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Martin Mohle
      Frau Bont. Sie können sich auf eine Klage vor dem Verfassungsgericht vorbereiten. Unsere Justiz wird diesem Treiben Einhalt gebieten.


      Herr Lüneburg, Ihrer Klage sehe ich mit größter Gelassenheit entgegen. Wir handeln auf der Grundlage eines Parlamentsgesetzes, das verfassungsgemäß zustande gekommen ist, von daher bewegt sich die Unionsregierung innerhalb der verfassungsmäßigen Ordnung.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Heinz Lüneburg
      Frau Unionskanzlerin ich klage nicht


      Verzeihen Sie, ich meinte natürlich Herrn Mohle, nicht Sie. ;)
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Heinz Lüneburg
      Gibt es aktuell überhaupt ein Aktives Gericht hier?



      Das Unionskanzleramt bemüht sich intensiv um eine Behebung der derzeitigen Inaktivität des Unionsgerichts. Sobald die Unionspräsidentin die Unionsminister vereidigt hat, werde ich hoffentlich diese Aufgabe an den zuständigen Minister delegieren können.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Keine Bange. Wie gesagt, das Unionskanzleramt ist bereits eifrig an der Arbeit, das Versäumte jetzt nachzuholen. ;)
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Herr Mohle wenn sie klagen wollen klagen sie doch einfach und machen hier nicht den dicken Rohrspatz!
      [so] Was man so alles spontan macht. Den dicken Rohrspatz :D [/so]
      Unionsminister für Inneres und Justiz
      Stellvertretender Unionsvorsitzender der KDU
      Mitglied des Unionsparlaments
      Präsident des SV Manuri
      Unionsminister der Verteidigung a.D.
      [IMG:http://img163.imageshack.us/img163/9167/kdusig.png]
    • Original von Martin Mohle
      Frau Bont. Sind Radikale eine Extremistin und in ihren Methoden eine (so erwähne ich nicht so


      Verzeihen Sie, Herr Mohle, aber irgendwie kann ich Ihrer Satzkonstruktion keine inhaltliche Aussage abgewinnen.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Müssen wir den ernsthaft mit Sanktionen unsere Aussenpolitik vertreten. Wenn wir mit dem Kopf durch eine Mauer rennen wird es doch auch nicht besser. Also. Eine Friedliche Lösung im Polkonflikt. Ein gemeinsamer Vertrag zum Schutz des Poles. Überwachung durch die Anrainerstaaten. Keine Drohungen keine Sanktionen. Eine Politik der Vernunft und der Pragmatik.
      Martin Mohle
    • Es wurde an der Konferenz in Koskow seitens der Polkommission Hand für eine einvernehmliche Lösung geboten, Andro liess diese jedoch im letzten Moment platzen. Wir haben dieses Jahr schon zwei gescheiterte Polkonferenzen erlebt, galuben Sie ernsthaft eine dritte würde erfolgreich enden?
      Bereits zweimal ist Andro Auslöser einer Polkrise, dahinter scheint System zu stecken. Andro gibt an sich vor Angriffen über den Nordpol zu fürchten, fährt aber ausgerechnet mit Dreibürgen, dem Staat der damals den Polbeschoss einen Schmusekurs. Eine solche Argumentation kann ich nicht ernst nehmen. Mit dem neuen Polvertrag dehnen Andro, Dreibürgen und das alles andere als neutrale Bergen ihre Rechtssprechung nun nicht nur auf den Nordpol sondern sogar auf den Südpol aus, sieht so Kompromissbereitschaft aus?

      Sie fordern eine Politik der Vernunft und Pragmatik, ich sage gut. Aber es bringt herzlich wenig wenn die DU und die PK an einer einvernehmlichen Lösung arbeiten wenn Andro und in dessen Windschatten Dreibürgen nur ihre eigene Machtpolitik vorantreiben.
      Sylvester Calzone
      Unionsminister der Finanzen
      Unionsparlamentspräsident
      Fraktionsvorsitzender der KDU