[Lüderitz] Lüderitz Galerie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Lüderitz] Lüderitz Galerie

      Ein riesiges Areal zwischen zwei Straßen am Marktplatz wird mit Pflöcken und Farbe markiert, sowie eingezäunt. Danach wartet man auf eine Genehmigung aber die Ausmessarbeiten beginnen

      Ein Schild wird aufgestellt
      Projekt: LÜDERITZ-GALERIE
      Gebäudeart: 2 Blöcke, Freizeit, Shopping und Kulturzentrum

      Bauherr: Shop und Touristik Union
      Krokusring 34-40
      Jesdorf/Salbor-Katista

      A part of the STU Group Frommholz

      Baustatus: Planungsuntersuchungen

      Fertigstellung vorraussichtlich: Nicht festgelegt

      Bestandteil des "Freistein voraus! " Projektes der STU Gruppe
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Christian Müller ()

    • beobachtet die Vorbereitungen und ist sich sicher, dass nach den guten Verhandlungen mit der Staatsregierung in Kürze auch die Genehmigungen eintreffen müssten
      Roland Kuntz
      Stellv. Ministerpräsident und Staatsminister d. Wirtschaft/Finanzen im Freistaat Freistein
      Oberbürgermeister von Lüderitz
      Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Freistein
      [IMG:[url]http://img163.imageshack.us/img163/9167/kdusig.png][/URL]
    • Nachdem die Baugenehmigung erteilt wurde, gehen die arbeiten los. Erst wird ein großes Areal abgesperrt und markiert. Teile des Marktplatzes müssen gesperrt werden, eine Zwischenstraße wird gesperrt und ein teil der hauptstraße. Der Verkehr wird über eine Nebenstraße umgeleitet

      Man beginnt nun Bagger und andere Fahrzeuge herbeizufahren
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat
    • fährt fast täglich auf dem Weg zu seinem Ministerium an der Baustelle vorbei und beobachtet die Vorgänge und Fortschritte dort sehr erfreut
      Roland Kuntz
      Stellv. Ministerpräsident und Staatsminister d. Wirtschaft/Finanzen im Freistaat Freistein
      Oberbürgermeister von Lüderitz
      Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Freistein
      [IMG:[url]http://img163.imageshack.us/img163/9167/kdusig.png][/URL]
    • Das alte Pflaster wird am marktplatzbereich aufgerissen und die Versorgungszuleitungen für die 3 leerstehenden Gebäude abgeschaltet und demontiert. Man hat die Gebäude derweil entkernt. Nun wird mit dem Abriss des alten Postamtes begonnen. Dafür werden riesige Wassersprühfontänen eingesetzt um den Staub zu binden. Der Marktplatz musste zur Hälfte abgesperrt werden. Der Markt weicht für die Bauzeit auf einen großen Festplatz der Stadt aus

      Das Postamt wird nach und nach abgerissen. Die ersten Deckenteile fallen zu Boden. Die Nachbargebäude wurden komplett entkernt, eine Seitenstraße wurde ebenfalls komplett umgegraben um an die Leitungen zu gelangen
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat
    • Alle Gebäude wurden eilig abgebrochen und der Schutt im Dauerbetrieb weggefahen. Nun beginnen weitere Ausbaggerungsarbeiten. Zudem müssen immer noch herumliegende Gebäudeteile entfernt werden, was auch fast abgeschlossen ist. Eine große Anzahl an Arbeitern arbeitet hier unermüdlich um den Zeitplan zu übetreffen.
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat
    • freut sich, als er hört, dass man an er Baustelle der Lüderitz Galerie schneller als geplant sein will - hofft bald auch einmal Bilder zu sehen
      Roland Kuntz
      Stellv. Ministerpräsident und Staatsminister d. Wirtschaft/Finanzen im Freistaat Freistein
      Oberbürgermeister von Lüderitz
      Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Freistein
      [IMG:[url]http://img163.imageshack.us/img163/9167/kdusig.png][/URL]
    • Die Arbeiten gehen in einem wirklich flotten Tempo voran. Nun arbeiten sogar fast mehr Arbeiter als eingeplant. Große Stahlträger werden in den Boden eingelassen und gewaltige Betonfertigteile im Boden verbaut. Viele Teile wurden schon extra für das Projekt industriell vorgefertigt um Kosten und Zeit zu sparen. Zudem ist diese Bauweise auch etwas robuster[.
      Nun werden auch schon die Tunnelröhren unter der Seitenstraße gelegt und die zweite Gebäudefläche langsam ausgehoben und vorbereitet./I]

      [I]Von außen blickt man jetzt in eine tiefe Grube. Die Rekordzeit ist verblüffend
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian Müller ()

    • Nun ist die Grube schon fast fertig mit dem Stahl ausgelegt und das Kellergeschoss kann bald gegossen werden. Es wurden schon mit 300 Zusatzmann Leitungen angeschlossen. Das Projekt hat höchste Priorität und um extra schnell fertig zu werden holt man besonders viel Personal ra
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat
    • Die Betongrube 1 wurde bereits gegossen und massive Stahlträger werden befestigt. Rund 6000 Bauarbeiter arbeiten hier, statt der üblichen 800.
      Die ersten Kellergeschossteile werden angeliefert und montiert. Grube 2 wird währenddessen verschalt und der Tunnel wird vorbereitet.
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat
    • Die Schächte für die Versorgungsleitungen wurden bereits montiert. Da 6000 Bauarbeiter hier arbeiten, geht alles sehr zügig voran. Das gesamte Kellergeschoss in beiden Teilen samt Verbindungstunnel ist im Rohbau fertig. An den Seiten ragen nun Stahlträger und Querträger riesigen Ausmaßes hoch. Diese werden bald die vorgefertigten Deckenteile unter anderem tragen. Sie sind aus freisteinischem Qualitätsstahl und können höchste Belastungen ab, unter anderem Feuer und Höchstgewichtsbelastungen.

      Neben den Stahlträgern werden die Versorgungsrohre aus Beton montiert. Diese sind natürlich erst noch im Rohbaustadium. Die Kanäle für die Haustechnik werden erst viel später montiert.

      Der Fortschritt ist sehr ersichtlich wenn man in die Grube schaut. In den nächsten Wochen wird man aber auch äußerlich den Fortschritt sehen.
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Christian Müller ()

    • Mittlerweile sind Baukräne an Ort und Stelle, die den Marktplatz überragen. Es werden Stahlträger in den Boden eingelassen, die Skelettartig später die Hauptwände von außen mittragen sollen. Das spart an Kosten, beschleunigt die Bauzeit und erhöht die Stabilität. Die Träger sind aus einem hochwertigen Spezialstahl gefertigt, der unter anderem mit dickem Rostschutz versehen ist, obwohl die Träger sich nicht außen befinden.

      Innerhalb von 4 Tagen wurde das gesamte Erdgeschossskelett aufgestellt. Nun lässt sich erkennen das einmal dieses Gerüst etwas tragen soll. Im Block 2 wird aufgrund der kleineren Größe hauptsächlich im Erdgeschoss gemauert. Danach kommen große stahlverstärkte Wandteile für die Außenwände zum Einsatz, die später die Fassade tragen

      Im Block 1 wurden bereits Betonkanäle an den Stahlträgern angebracht. Hier werden später unter anderem die Versorgungsleitungen untergebracht. Die Stahlträger werden passgenau angeliefert und sind für bestimmte Bereiche vorgesehen. Alles ist genau durchgeplant und nummeriert.

      Der Bau geht sehr zügig voran. Es kommen auf der Baustelle modernste Bauteile mit höchstem Qualitätsstandard zum Einsatz. Es wird sehr viel Stahl für das Grundgerüst des Gebäudes verbaut. Auch stahlverstärkter Beton kommt zum Einsatz.

      Der Stahl ist besonders fest, feuerresistent und sehr stark belastbar.

      Vom Stahl ist hinterher von außen und innen nichts sichtbar, alles ist mehrfach verschalt und verkleidet. Außen befindet sich eine historisch aussehende Fassade, die fest verbaut wird.
      Von Innen sind nur ummantelte oder beschichtete Stahlträger in Zweckräumen wie Haustechnik oder Lagerräumen sichtbar.
      Kultusminister des Freistaates Freistein
      Vertreter für Freistein im Unionsrat

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Christian Müller ()