Angepinnt Ministerium für salborianische Angelegenheiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • *sie finden sich in einem kleinen Konferenzzimmer ein*

      Nun, Herr Reichsgraf. Ich möchte gleich mit meinem Anliegen zur Sprache kommen. Es gab ein wissenschaftliches Institut für Salbor, dass eine Kooperation mit Ihrer Universität hatte. Leider scheinen im Fusionsgetümmel Details verloren gegangen sein. Könnten Sie mich freundlicherweise detailliert einweisen?
      Ministerin für salborianische Angelegenheiten
      des Landes Salbor-Katista
    • Seine Magnifizenz ziehen die die Augenbrauen hoch.

      Frau Ministerin, dass Sie im Präteritum sprechen, offenbart, dass die Republik Salbor nach dem Ausscheiden des engagierten Professors Jerkov als Präsident in der Vergangenheit in der Tat nur wenig Interesse an dem Institut hatte. Den Kooperationsvertrag haben Wir Ihnen freilich nochmal mitgebracht. Das Institut müsste derweil weiterhin bestehen.
      Ihre Worte decken sich erschreckender Weise mit Unserer Sicht, dass der Vertrag nicht wirklich erfüllt wurde. Auch wurden die Beiratsmitglieder seitens der Montary University, Seine Hochwürden Professor Ramsey und Seine Spektabilität Professor Hooks, nach der Berufung des Leiters nie über die Tätigkeit des Instituts unterrichtet. Das können Sie an dieser Stelle bitte nachholen.
      Reichsgraf Perry II. von Montary
      S. Mag. Lordrektor der Montary University
      Erster Imperialkanzler des Kaiserreichs Imperia a.D.
      Hauptmann der Kaiserlich-Imperianischen Luftwaffe a.D.
      Professor für Geschäftsethik (MU Providence Business School)


    • Herr Reichsgraf, Ihre Auffassung teile ich vollkommen und ich kann auch nachvollziehen, dass Sie möglicherweise verärgert über die Handhabe der damaligen Regierung von Salbor sind. Ich kann Ihnen aber garantieren, dass die Regierung des neugebildeten Landes Salbor-Katista an einer Reaktivierung dieses Projektes interessiert ist. Deshalb sind wir hier ja auch zusammengekommen.

      Gehe ich recht in der Annahme, dass außer der Vertragsschließung keine weitere Arbeit erfolgt ist? Gibt es noch Materialien über Kultur, Sprache etc. Salbors aus der Vorzeit des Vertrages, die in das Institut übergehen sollten?

      *so* Schon vor der Gründung gab es doch ein Ausgestaltungsforum Salbors, oder? Wo ist das hin? *so*
      Ministerin für salborianische Angelegenheiten
      des Landes Salbor-Katista
    • Weder die Beiratsmitglieder der Montary University noch die Zentrale in Montary City hat keine Kenntnis über geleistete Arbeit am Institut. Einzig wurde Professor Pjotr Jerkov zum Leiter bestellt. Von Forschungsergebnissen, die bereits im Vorfeld der Institutsgründung erschlossen und dann transferiert wurden, wissen Wir auch nichts.

      Simoff: Keine Ahnung.
      Reichsgraf Perry II. von Montary
      S. Mag. Lordrektor der Montary University
      Erster Imperialkanzler des Kaiserreichs Imperia a.D.
      Hauptmann der Kaiserlich-Imperianischen Luftwaffe a.D.
      Professor für Geschäftsethik (MU Providence Business School)


    • *lehnt sich zurück und runzelt die Stirn*

      Solang die alten Forschungsergebnisse nicht auffindbar sind, macht eine weitergehende Arbeit meiner Meinung nach erst einmal keinen Sinn. Es kann doch nicht sein, dass die ganzen Grundlagen wie vom Erdboden verschluckt sind *schüttelt den Kopf*
      Ministerin für salborianische Angelegenheiten
      des Landes Salbor-Katista
    • *es piept*

      Entschuldigen Sie bitte kurz.

      *geht ans Telefon und spricht mit einem Mitarbeiter, legt dann auf*

      Gute Nachrichten! Anscheinend konnten Mitarbeiter Material sichern. Das ändert natürlich die Lage. Dann können wir fortfahren. Das Land wird 2 Beiratsmitglieder benennen und dann die Arbeit aufnehmen. Was halten Sie davon, die Räumlichkeiten in Salbor einzurichten?
      Ministerin für salborianische Angelegenheiten
      des Landes Salbor-Katista
    • Seine Magnifizenz legen die Stirn in Falten, das wirkt doch etwas sehr gestellt...

      Das ist gemäß unseres Vertrags die Aufgabe der Zentralverwaltung, natürlich würde Wir an dieser Stelle auf Ihre Wünsche Acht geben. Von wegen der Anbindung kommen ohnehin nur Salbor City und Valstad in Frage?! Ansonsten kann das Institut die Arbeit aufnehmen, sobald der Beirat zusammentreffen konnte um einen Direktor zu erwählen.
      Reichsgraf Perry II. von Montary
      S. Mag. Lordrektor der Montary University
      Erster Imperialkanzler des Kaiserreichs Imperia a.D.
      Hauptmann der Kaiserlich-Imperianischen Luftwaffe a.D.
      Professor für Geschäftsethik (MU Providence Business School)


    • Valstad ist eine gute Wahl. Falls Sie Unterstützung bei der Immobiliensuche benötigen, lassen Sie es mich wissen. Wie gesagt, ich werde veranlassen, dass die Beiratsmitglieder rasch benannt werden und dann kann es losgehen.

      Gibt es auf Ihrer Seite noch weitere Fragen?
      Ministerin für salborianische Angelegenheiten
      des Landes Salbor-Katista
    • Schwebt Ihnen bereits jemand für die Leitung des Instituts vor? Wir möchten ungern, dass die beiden Beiratsmitglieder, die von der Zentralverwaltung benannt werden, auf Kandidatensuche gehen müssen. Der Vorschlag sollte aus den Reihen der beiden anderen Beiräte hervorgehen.
      Reichsgraf Perry II. von Montary
      S. Mag. Lordrektor der Montary University
      Erster Imperialkanzler des Kaiserreichs Imperia a.D.
      Hauptmann der Kaiserlich-Imperianischen Luftwaffe a.D.
      Professor für Geschäftsethik (MU Providence Business School)


    • Dazu möchten Wir einwenden, dass gerade die Trennung von Wissenschaft und Politik einen Wert in der Demokratiegeschichte genießt. Die Einrichtungen, die der Forschung und Erfindung dienen, sollen ihre Aufgaben weitgehend selbst finden - bestenfalls durch einen sehr weiten Rahmen begrenzt sein. Wir würden uns seitens der Zentralverwaltung aber natürlich nur gemäß des gültigen Vertrages einmischen.
      Reichsgraf Perry II. von Montary
      S. Mag. Lordrektor der Montary University
      Erster Imperialkanzler des Kaiserreichs Imperia a.D.
      Hauptmann der Kaiserlich-Imperianischen Luftwaffe a.D.
      Professor für Geschäftsethik (MU Providence Business School)