Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-14 von insgesamt 14.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Telegramm trifft ein. WERTE EXZELLENZEN STOP HABE DEM AUSSCHUSS FÜR AUSWÄRTIGES DES BERGISCHEM SENATS BERICHTET UND GEBETEN ÄNDERUNGSWÜNSCHE VORZULEGEN STOP DER VERTRAG IST FÜR DEN AUSSCHUSS NICHT RATIFIZIERUNGSFÄHIG STOP DAHER WIRD BERGEN SICH VON DER VERSAMMLUNG ZURÜCK ZIEHT STOP WIR WÜNSCHEN VIEL ERFOLG UND VERFOLGEN DIE ENTWICKLUNG STOP HOCHACHTUNGSVOLL ONIFROI LACROIX

  • Bitte entschuldigen sie mich, werte Exzellenzen. Ich werde nun abreisen, um in Bergen Bericht zu erstatten, so wie die Konferenz bis jetzt verlaufen ist und werde fragen, ob und wenn nicht welche Veränderungen gewünscht werden, um eine Ratifizierung durchzuführen.

  • Ich betrachte ab diesem Post alles als SimOFF. Ich bin hier nicht allein für Bergen, weiterhin ist die Schilderung meine SimOn Sicht auf die Geschichte.

  • Wie verhält es sich nun mit Albernia und Glenverness? Dies könnte immerhin Einfluss auf die Ratifizierung, vielleicht auch in Bergen haben.

  • Ich muss darauf hinweisen, dass Bergen die Konvention über die Polgebiete erst kürzlich nicht angenommen hat. Damals wurde angemerkt, dass wenige Staaten so versuchen würden, sich die Rechte am Pol zu sichern. Ich kann ihnen aber nicht mehr sagen, da ich bei der Beratung nicht dabei gewesen bin. Bezweifle aber, dass der Senat heute anders entscheiden würde.

  • Wir freuen uns über den Vorschlag als Depositar dienen zu sollen. Ich werde diesbezüglich Rücksprache halten, werte Exzellenzen. Sieht kurz zur bergischen Kanzlerin. Wir würden nicht auf die Aufgabe des Depositar bestehen, werte Exzellenzen. Mir persönlich hätte auch Eldeyja als Depositar gefallen, auf Grund seiner neutralen Haltung, selbst wenn es nicht die Mitgliedschaft anstrebte. Allerdings wäre Fuchsen auch eine ausgezeichnete Auswahl für die Funktion des Depositar. Da Eldeyja sich wie es s…

  • Zitat: „Original von Helen Bont Gut. Da sich das als Konsens herausstellt, sollten wir uns auf dieses absolute Lebensrecht einigen.“ Entschuldigung, wie sieht es unter diesem Gesichtspunkt mit Abtreibungen aus?

  • Das klingt besser.

  • Zitat: „ Mitglied im Transnordanikrat können Staaten werden, die: - demokratischen und rechtsstaatlichen Kriterien genügen, worunter insbesondere die Gewaltenteilung, die Volkssouveränität, die Unabhängigkeit der Gerichte, die Gesetzesgebundenheit der Verwaltung, die Kontrolle der Regierung durch das Parlament, die Verantwortlichkeit der Regierung gegenüber dem Volk und dem Parlament und die freie politische Tätigkeit politischer Parteien gehören; - der Menschenrechte und Menschenwürde achten, w…

  • "Ich bin mir nicht sicher, ob in einer Demokratie Minderheiten unterdrückt werden können, zumal ihnen ja der Rechtsweg offen steht." Das stimmt so nicht ganz. Der Rechtsweg ist nur dann offen sofern ein Normenkontrollverfahren vorgesehen ist. Gut, dann warte ich bis morgen.

  • Nickt Mia zur Begrüßung zu. Rechtsstaatlichkeit und Pressefreiheit sind sicher Garanten für Menschenrechte und Menschenwürde. Jedoch ob diese nur in einer Demokratie erreicht werden können ist fraglich. Die Volkssouveränität ist ein wichtiger Punkt für eine Demokratie, jedoch kann auch eine Demokratie Minderheiten unterdrücken etc. Wohingegen es Monarchien oder gar Diktaturen gegeben haben soll, welche das Volk achten und gut für das Volk waren. Dies kann also m.E. auch ohne Volkssouveränität fu…

  • Ich muss Herrn Sigur sson prinzipiell recht geben. Wir können nicht manche Staaten mit defekten Demokratien oder Mischverfassungen zulassen und andere dann ablehnen. Ist dieser Teil wirklich so wichtig wie es hier scheint? Warum ist das für sie so wichtig, sollte die Umsetzung der Menschenrechte und der Menschenwürde nicht wichtiger sein?

  • Ist auch angekommen und folgt den Ausführungen aufmerksam.

  • Ankunft aus Bergen

    Onfroi Lacroix - - Empfangshalle

    Beitrag

    Der neue bergische Staatspräsident nähert sich in einem Flugzeug dem Luftraum und bittet um Landeerlaubnis.