Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :D
  • :O
  • ?(
  • 8-)
  • ;(
  • 8o
  • :]
  • :(
  • =)
  • X(
  • :)
  • :P
  • ;)
  • :rolleyes:
  • :evil:
  • :tongue:
  • :klatsch:
  • :daumen:
  • :baby:
  • :engel:
  • :astha:
  • :rot:
  • :br:
  • :ham:
  • :cow:
  • :crazy:
  • :tanz:
  • :ab:
  • :X3:
  • :dva:
  • :hammer:
  • :hb:
  • :krach:
  • :kiss:
  • :lecker1:
  • :lecker2:
  • :lol:
  • :party:
  • :puke:
  • :zzz:
  • :love:
  • :vertrag:
  • :wall:
  • :alt:
  • :prost:
  • :flasche:
  • :vino:
  • :bierh:
  • :für:
  • :gegen:
  • :fms:
  • ???
  • :geil:
  • :hm:
  • :spacken:
  • :spam:
  • :john:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 14

  • [Da Bodo ohnehin schon alles macht. ;)]



    Mitteilung des Unionspräsidalamts

    Der Unionspräsident hat, wie angekündigt, heute um 21:00 seinen Rücktritt vom Amte des Unionspräsidenten vollzogen. Er verabschiedete sich in Folge von den Mitarbeitern im Unionspräsidialamts und lobte in einer kurzen, schlicht gehaltenen Zusammenkunft das Engagement und die hervorragenden Leistungen der Mitarbeiter. Er betonte nochmals in kleinem Kreise, dass es eine Ehre gewesen sei, in diesem Amte der Union zu dienen und dass er bedaure, seine Arbeit vorzeitig beenden zu müssen. Um 23:05 verließ der Unionspräsident mit seinen persönlichen Dingen das Unionspräsidalamt wehmütigen Blickes.

  • :klatsch: :klatsch:
    Ich kann mich meinen Vorrednern ebenfalls nur anschliessen. Wir verlieren einen grossen Mann als Unionspräsidenten. Ein Mann, der viel für die Union getan hat und das nicht erst seit er Unionspräsident ist, sondern schon vorher.
    Ein Mann der nie ein bequemer Unionspräsident war, der nur alles abgenickt hätte und schön unterschrieben. Nein, er war unbequem in dem Sinne, das er seine Position ersnt genommen hat und ausgefüllt hat. Er hat gesellschaftliche Debatten angestossen und Missstände direkt angesprochen.
    Mehr noch, er hat sich auch nicht gescheut sich mit anderen Verfassungsorganen anzulegen, um seiner Position gerecht zu werden. Ich darf daran erinnern, das er zwei Gesetze gestoppt hat und einmal dafür sogar eine Klage riskiert hat.
    Kurz gesagt, er hat hohe Massstäbe angesetzt und ich hoffe, das der nächste Unionspräsident ebenfalls ein unbequemer sein wird.
    Ich will es gleich sagen, einen Unionspräsidenten, der nur freundlich winkt, alles abnickt was man ihm vorlegt und unterschreibt, kann diese Union nicht gebrauchen.
    Maximilian von Rohan-Mason wird eine grosse Lücke hinterlassen und ich hoffe, das wir jemanden finden werden, der diese füllen kann.
  • :klatsch: :klatsch:

    Ich kann mich den Worten meiner Vorredner nur uneingeschränkt anschließen.

    Du hast in all der Zeit die du politisch für die Union und auch für Imperia aktiv warst sehr viel für das Land getan. Du hast stets versucht das Beste zu geben und das, obwohl es teilweise nicht immer einfach war, deine Ziele durchzusetzen. Dennoch hast du nie aufgegeben, sondern hast versucht alles zum Wohle unseres Landes zu tun.
    Dafür gebührt dir der größte Respekt.
  • :klatsch: Eine großartige Rede, mit einem bitteren Nachgeschmack. Die Demokratische Union wird einen Unionspräsidenten verlieren, der großartige Leistungen erbracht hat, einen Menschen, der wie kein zweiter die DU repräsentiert hat.