Mannschaftsquartiere: Republik Nambewe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mannschaftsquartiere: Republik Nambewe

      Hier hat die Mannschaft der Republik Nambewe ihre Quartiere. Sie ist noch relativ unorganisiert was nicht zuletzt dem in ihrer Heimat tobenden Bürgerkrieg geschuldet ist. Die Spieler waren auch aus diesem Grund mehr als bereit an der Weltmeisterschaft teilzunehmen um aus dem Land wegzukommen. Zwar existiert in Nambewe keine reguläre Regierung mehr, ausser mehreren rivalisierenden Bewegungen die alle für sich beanspruchen die Regierung zu sein doch sieht Trainer und Manager Mkono seine Mannschaft mehr als Vertreter der Nation als Vertreter einer Regierung, auch wenn er nur mit Erlaubnis einer dieser Gruppierungen in Nambewe herreisen konnte. Vielleicht kann die Nationalmannschaft wieder ein Gefühl der Einheit zu ihren Landsleuten bringen, das ist zumindest die Intention von Mkono sie gebildet zu haben. Die Mannschaft ist ein bunter Haufen aus allen möglichen Schichten von Nambewe.
      Nationaltrainer der Republik Nambewe
    • bereitet seine Mannschaft moralisch auf die Gruppengegner vor
      "Ok, Leute, wir haben keine Chance, also nutzen wir sie. Auch wenn wir schwierige Gegner vor uns haben, macht Nambewe stolz auf euch!"
      Die Reaktionen sind eher verhalten, einige Mitspieler haben sich schon erkundigt wie sie in der Demokratischen Union einbürgern könnten. Mkono schlägt als er das Treffen mit seiner Mannschaft verlässt die Hände vor dem Kof zusammen.
      Nationaltrainer der Republik Nambewe
    • stellt sich mit seiner Mannschaft einigen Reportern
      Ein unglaubliches Spiel. Ich hätte nicht mit diesem Erfolg gerechnet und bin sehr stolz auf meine Jungs. Der Spielstand hätte genauso gut umgedreht sein können. Es war eine erste Feuerprobe für meine Mannschaft und mich. Nun gilt es nicht nachzulassen und weiter das Beste zu geben. Der nächste Gegner ist der Gastgeber dieser WM selbst. Ich gehe ergebnisoffen in dieses Spiel und erwarte von meiner Mannschaft nur das sie ihr bestes gibt. Gegen einen Veteranen wie die Demokratische Union bzw. ihre Mannschaft und Trainer unterzugehen sehe ich nicht als Schande, nur wenn die Mannschaft es durch patzen ermöglichen wurde. Ich habe aber volles Vertrauen in meine Mannschaft. Und weit mehr als den spielerischen Erfolg ist die symbolische Wirkung, die Menschen in Nambewe haben etwas worauf sie stolz sein können und ich möchte mich bei allen bedanken die mit ihren Gedanken bei uns waren.

      Danke sehr.

      verlässt die Reporter um noch etwas mit seinen Spielern zu sprechen und zu versuchen einer Euphorie vorzubeugen die sie leichtsinnig machen könnte.
      Nationaltrainer der Republik Nambewe
    • Jungs,

      sehnt ihr euch so sehr zurück nach Nambewe? Je weiter wir kommen umso länger könnt ihr hier bleiben. Scheiden wir aus geht es sofort zurück nach Nambewe und Fußball hat dann erstmal ein Ende. Und ihr wisst was das bedeutet. Für euch.
      Ihr habt heute NICHT euer bestes gegeben, das ganze war eine peinliche Demütigung, für mich. Und als nächstes spielen wir gegen die selbe Mannschaft die diese Demokratische Union besiegt hat? Das können wir so vergessen. Ihr könnt euch schon mal an die Uniformen des anderen Feldes gedanklich gewöhnen auf das ihr dann in Nambewe euch wiederfinden werdet und die Instrumente die ihr da mit Hand benutzt. Und wo der Preis des verlierens viel höher ist.
      Höre ich da ein das wollt ihr nicht?
      Dann steigert euch und gebt wirklich euer Bestes. Oder lebt mit den Konsequenzen. Und von euch setzt sich hier mir keiner ab gemeinsam kamen wir aus Nambewe, gemeinsam kehren wir dahin zurück.
      Nationaltrainer der Republik Nambewe
    • Geht in Gedanken noch einmal die Aufstellung durch die er schon die letzten beiden Spiele genutzt hatte und wieder nutzen wird:

      TW Harold Bassa 26

      IV Raha Tosalu 7
      IV Joseph Uhula 4
      RV Fifi Indoo 3
      LV Babangida Buluu 16

      DM Dini Pukma-Olohe 10
      LM Letsego Chendoa 8
      RM Qwara Abukachi 6
      OM Kwame Mkono 5

      LS Onyinyechi Denchi 9
      RS Nahas Bongo 11

      Es ist grundsätzlich noch die Mannschaft seines Vorgängers als nambewischer Nationaltrainer, Frank Drebing, aber besonders die Spieler die in ausländischen Mannschaften spielten hatten sich geweigert mitzuwirken und waren daher ersetzt worden.
      Nationaltrainer der Republik Nambewe
    • schwört seine Mannschaft auf das morgige Spiel ein.
      Morgen geht es gegen Dreibürgen Jungs. Das Land was uns erst kolonialisiert hat und dessen Siedler uns selbst nach der Unabhängigkeit uns noch unterdrückt hat. Würden wir sie morgen schlagen wäre das historisch, alle Nambewer würden euch als Nationalhelden sehen. Es wäre ein Zeichen das wir zumindest sportlich besser sind als sie. Und für die ganzen Reaktionäre in Dreibürgen wäre das ein Schlag in den Nacken durch uns besiegt zu werden. Gebt euer bestes, macht Nambewe stolz.
      "Aber es geht hier doch um Fussball, nicht um Politik oder Geschichte" wendet einer der Spieler ein.
      Blödsinn, bei unserer Vergangenheit kann dieses Spiel gar nicht unbefangen sein. Es wäre eine Revanche auf zumindest einem Gebiet.
      Also, wie gesagt, ich erwarte das ihr morgen bis zum Umfallen kämpft!
      Nationaltrainer der Republik Nambewe