Angepinnt Neubürgerfonds Freistein (Infos,Regeln,usw.)

  • Neubürgerfonds Freistein (Infos,Regeln,usw.)

    Hier die Regeln des Vereins "Neubürgerfonds Freistein" und die Regeln der Förderung für Neubürger:
    1. Der Verein heisst "Neubürgerfonds Freistein" und hat seinen Hauptsitz in Lüderitz (Freistein). Ziel des Vereins ist die Förderung und Unterstützung von Neubürgern im Freistaat Freistein durch einmalige Zahlungen einer Prämie
    2. Der Verein setzt sich durch seine Mitglieder und den Vorstand zusammen. Mitglied kann jeder werden, der Staatsbürger der Demokratischen Union ist. Ein Einritt und Austritt ist jederzeit möglich.
    3. Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden und dem stellv. Vorsitzenden des Vereins. Derzeitiger Vorsitzender ist Gerhard Cheman. Der Posten des stellv. Vorsitzenden ist derzeit unbesetzt.
    4. Finanziert wird der Verein ausschließlich durch Spenden. Spenden können in jeder Höhe und zu jederzeit eingezahlt werden durch Mitglieder, Nichtmitglieder, Firmen, Vereine, Stiftungen und Regierungen (Unions- und Landesregierungen). Gespendet werden kann unter Angabe des Verwendungszweckes an folgene KontoNr. des "Neubürgerfonds Freistein": 280
    5. Gefördert werden alle Neubürger des Freistaates Freistein EINMALIG und zwar alle die mindestens 1 Monat Staatsbürger in Freistein sind. Nach Zahlung der EINMALIGEN Prämie verpflichtet sich der neue Staatsbürger mindestens weitere 5 Monat Bürger in Freistein zu bleiben, ansonsten muß die gezahlte Prämie in voller Höhe zurückgezahlt werden. Jeder neue Staatsbürger stellt nach Zuzug in den Freistaat Freistein einen Antrag auf die einmalige Zahlung der Prämie, wenn er eine Förderung dieser Art wünscht.
    Die Prämienzahlungen glidern sich wie folgt:
    - Jeder Staatsbürger der Demokratischen Union der aus einem anderen Unionsland nach Freistein zieht erhält unter Erfüllung der o. g. Bedingungen eine einmalige Zahlung in Höhe von 200 Bramer
    - Jeder neue Staatsbürger der Neubürger in der Demokratischen Union und gleichzeitig Neubürger im Freistaat Freistein ist, erhält unter Erfülllung der o. g. Bedingungen eine einmalige Zahlung in Höhe von 500 Bramer.
    -In Einzelfällen kann der Vorstand des Vereins abweichend entscheiden
    Im Übrigen besteht kein Rechtsanspruch auf Zahlung der Prämie, ausserdem ist Vorraussetzung für die Zahlung das Vorhandensein eines Bankkontos des Neubürgers bei der Unionsbank. NebenIDs sind von der Zahlung ausgenommen.
    6. Jeweilige Beantragung der Förderung bitte in schriftlicher Form an den jeweiligen Vorsitzenden
    7. Der Verein "Neubürgerfonds Freistein" ist keine politische Partei und kein politischer Verein. Er ist auch kein vom Freistaat Freistein gehaltener Verein.


    Auch hier zu finden: Eintrag als Verein im BNet