Begrüßung zur 1.UVK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es war deine Idee, wir kommen klar... Nur weil es nicht nach deiner Knute läuft, sind wir jetzt die Bösen? Weil du anscheinend unfähig bist, dich im Disput gegen Widerstände durchsetzen zu können? Also bitte, wenn es danach ginge, auch insbesondere wegen des Unions- vs. Länderkompetenzstreits, dann hätte ich schon zehn Mal aufgeben müssen. Dieser Streit im Übrigen belebt die Simulation, nicht unbedingt hier, aber da draußen, auf dem Marktplatz. Wer hier keine demokratische Politiksimulation tun kann, bist augenscheinlich du in diesem Fall... :rolleyes:

      Zur Konferenz habe ich mich noch nicht sonderlich viel geäußert, weil ich die Woche einiges zu tun hatte, Beiträge hätte ich am Wochenende noch geschrieben. Den Vorwurf lasse ich nicht an mich ran kommen, das habe ich bereits auf dem Marktplatz gesagt...
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Original von Michael Schneider
      Achso: die Konferenz ist beendet. Ihr könnt nach Hause gehen. Ich rühre keinen Finger mehr für euch. Seht zu wie ihr klarkommt.


      Die Unionsländer können sich doch problemlos auch ohne Sie austauschen.
      Joseph A. Gladstone, Die Grünen
      Präsident der Republik Salbor a.D.
      Unionspräsident a.D.

      Imperias Regierungschef Wolfgang Müller sprach: "Aber ich kann auch anders, Gladstone du bist ein Hurensohn."
    • ...

      Ich erwäge ernsthaft, einen absoluten Reset der DU vorzuschlagen. Gesetze auf Null, Föderalismus auf Null und dann nochmal frisch. Wir befinden uns in einer Patt-Situation, in der die Union faktisch handlungsunfähig ist...
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


    • Die Union soll erstmal ihre vorhandenen Kompetenzen voll ausnutzen, bevor sie nach weiterem Einfluss ruft. Wirtschaftlich geht seit langem so gut wie nichts mehr und außenpolitisch ist ebenfalls tote Hose. Ihre Regierung hat eigentlich genug zu tun.
      Beatrice Maier
      Freisteinische Staatsministerin für Inneres, Justiz und Infrastruktur
      Stellvertretende Ministerpräsidentin

      Politische Schlammschlachten und ständige Themenwechsel wie zur guten alten Ratelon-Zeit
    • Original von SRM
      Ich erwäge ernsthaft, einen absoluten Reset der DU vorzuschlagen. Gesetze auf Null, Föderalismus auf Null und dann nochmal frisch. Wir befinden uns in einer Patt-Situation, in der die Union faktisch handlungsunfähig ist...


      Plant die Regierung das nicht ohnehin? So in Richtung Einparlament, Präsidalsystem etc.?

      Da schlage ich jedoch vor die Regierung organisiert einen neutralen Moderator der selbst nicht teilnimmt. Vielleicht entschärft das die Debatten über die Kompetenzen und es ist eher möglich sachlich zu argumentieren und zu einem Konsenz zu kommen.
    • Original von Rincewind
      Original von SRM
      Ich erwäge ernsthaft, einen absoluten Reset der DU vorzuschlagen. Gesetze auf Null, Föderalismus auf Null und dann nochmal frisch. Wir befinden uns in einer Patt-Situation, in der die Union faktisch handlungsunfähig ist...


      Plant die Regierung das nicht ohnehin? So in Richtung Einparlament, Präsidalsystem etc.?

      Da schlage ich jedoch vor die Regierung organisiert einen neutralen Moderator der selbst nicht teilnimmt. Vielleicht entschärft das die Debatten über die Kompetenzen und es ist eher möglich sachlich zu argumentieren und zu einem Konsenz zu kommen.

      Ja und wir leben im Rosa-Blumen-und-Seifenblasen-Land.
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


    • Original von Rincewind
      Eine unsachliche und inhaltslose Antwort, Herr Kanzler.

      Was soll ich hier auch noch sagen? Die Länder sind vom Start weg destruktiv und ablehnend aufgetreten. Hier gibt es nichts mehr zu besprechen.

      *verlässt den Saal*
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


    • Original von SRM
      ...

      Ich erwäge ernsthaft, einen absoluten Reset der DU vorzuschlagen. Gesetze auf Null, Föderalismus auf Null und dann nochmal frisch. Wir befinden uns in einer Patt-Situation, in der die Union faktisch handlungsunfähig ist...

      *simoff*
      Das ist doch blöd. Gerade die ... Unreformierbarkeit macht es doch spannend. Dein eigenes Utopia kannst du nur selber gründen und auf einer Karte eintragen lassen, Ratelon ist halt so. Das ist nicht immer erquickend, aber macht doch auch den Reiz aus.
      Palin Waylan-Majere OEL
      Altkanzler
    • Original von SRM
      ...

      Ich erwäge ernsthaft, einen absoluten Reset der DU vorzuschlagen. Gesetze auf Null, Föderalismus auf Null und dann nochmal frisch. Wir befinden uns in einer Patt-Situation, in der die Union faktisch handlungsunfähig ist...


      Und was können die Unionsländer dafür? Ihr Wüterich von Unionsminister beruft eine Konferenz ein, dessen Ziel es maximal ist, die Kompetenzen völlig zu verschieben, obwohl schnell klar wird, dass es auf anderem Wege geht. Weil der Unionsregierung der Verlauf der Gespräche nicht passt, werden diese einfach eingestammt.

      Wie an anderer Stelle schon von der Frau Landesministerin erwähnt, hat die Union eigentlich genug zu tun. Dass lauter Threadunternehmen aus dem Boden erwachsen ist beispielsweise eine wirtschaftliche Problematik, wobei ich nicht davon ausgehe, dass die Unionsregierung sich dem annehmen wird, weil der Herr Unionskanzler selber so etwas an erster Stelle betreibt.

      Diese Konferenz war im Begriff sachliche Ergebnisse hervorzubringen, wenn sich die Unionsregierung vertreten durch einen ihrer Minister nicht in den Weg gestellt hätte.
      Joseph A. Gladstone, Die Grünen
      Präsident der Republik Salbor a.D.
      Unionspräsident a.D.

      Imperias Regierungschef Wolfgang Müller sprach: "Aber ich kann auch anders, Gladstone du bist ein Hurensohn."
    • Leute, ihr braucht hier nicht simon labern. Der Saal ist zu und geräumt. Ihr könnt hier nicht mehr simon reden.

      Die Union kann nichts mehr tun, weil jedes Gesetz vom Unionsrat blockiert werden könnte. Abgesehen davon das wir noch 15 halbwegs aktive spieler für 20 benötigte Posten haben, Rat, Parlament, Ämter.

      Wenn ich das Thema nicht angebracht hätte wäre in den nächsten Jahren noch kein Schwein darauf gekommen da was zu simulieren.

      Und ganz besonders beschissen sind Leute wie Montary, die erst eine Konferenz fordern und dann kein Stück dazu beitragen. Ihr habt noch nicht begriffen, dass solche Veranstaltungen durch Beiträge aller existieren und nicht dass einer vorturnt, das ihr dann genüßlich zerpflücken könnt, mit Hinweis auf euren Charakter.

      @Palin

      Ich finde es nicht schlimm, wenn ein Land in einem kaputten Zustand ist, solange es möglich ist, es zu verbessern. Aber Unreformierbarkeit auch noch toll zu finden ist Idiotie in Reinstform. Keine Möglichkeit haben etwas zu verbessern, sondern auf der Stelle zu treten und stolz darauf zu sein Verbesserungen zu blockieren...da schaue ich mir ja lieber die Nachmittagstalkshows an. Die haben genauso viel Sinn aber sind wenigstens nach einer Stunde vorbei.

      Wenn ihr das toll findet macht was ihr wollt, aber ich werde mich wie gesagt daran nicht mehr beteiligen.

      @Gladstone

      Was Threadunternehmen angeht kannst du dich ja gleich an Rincewind wenden, deinen Länderkollegen der das ganz toll findet und WiSim scheiße findet mit der becosim. Dafür werden Sozialgesetze mit Geldforderungen aufgestellt von denen man verkündet, dass die Beiträge sowieso nicht bezahlt werden müssen (obwohl man Konten und Geld wirklich hat).

      Ihr lebt alle in der Vergangenheit wie weiland das römische Imperium zu Zeiten eines Romulus Augustulus: ruhmreiche Vergangenheit, dekadente und geistlose Gegenwart...