Begrüßung zur 1.UVK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Palin Waylan-Majere
      Ich bin natürlich auch dabei. ;)

      Ein Thread zu Schienen wäre toll.

      edit: Ich begrüße die Einrichtung dieser Konferenz ausdrücklich. Es braucht hier auch niemand eine Gegnerschaft zwischen Union und Ländern zu konstruieren - dies wäre ähnlich sinnvoll wie ein Streit zwischen Nieren, Leber, Haut und Lunge eines Organismus. Es sollte doch als Fortschritt gesehen werden, dass hier auf der Ebene des Dialoges gemeinsam nach Mitteln und Wegen gesucht wird, und nicht einfach etwas zum Abnicken vorgesetzt wird.


      Den Thread wird es geben, ebenso wie einen zum Wasser- und einen zum Luftverkehr.
    • Original von Stanislav Goldmann
      Original von Fabian Montary
      Original von Stanislav Goldmann
      Herr Montary, Sie schauen so fragend und ungehalten? Ist irgend etwas?

      Was suchen Sie hier?

      Ich vertrete das Unionsland Freistein.

      Ach du schande... 8o
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Staatsarchivar der Republik Roldem und Honorarkonsul im Dominion Cranberra
      Sprecher des Parlaments von Roldem und Abgeordneter für den Wahlkreis W. City of Montary

    • Original von Joeli Veitayaki
      ich möchte doch bitten, dass die einzelnen Unionsländer erst mal ihre derzeitigen Gesetze die den verkehr betreffen vorlegen, um ggf. einen gemeinsamen Konsens schneller zu finden.


      Gesetze standen bisher gar nicht zur Debatte, sondern um konkrete Bauprojekte. Dass wir eine Unionsweite Norm brauchen was die Verkehrsregelung angeht, liegt in der Natur der Sache. Es geht wohl kaum, dass jedes Land eigene Verkehrszeichen einführt.
    • Ministerpräsident Sendlhofer und ich als Fachministerin werden von nun an gemeinsam den Freistaat Freistein bei dieser Konferenz vertreten.
      Aber ich denke, dass der grenzüberschreitende Verkehr zwischen den Unionsländern durch diese geregelt werden kann. Das geht auch ohne dass eine dritte Partei am Tisch sitzt. Ansonsten erwarten wir nach dieser Initiative selbstverständlich konkrete Vorschläge der Unionsregierung. Ein bisschen über das Thema plaudern kann ich mit meinem Kollegen aus den anderen Ländern auch ohne das hier.
      Beatrice Maier
      Freisteinische Staatsministerin für Inneres, Justiz und Infrastruktur
      Stellvertretende Ministerpräsidentin

      Politische Schlammschlachten und ständige Themenwechsel wie zur guten alten Ratelon-Zeit
    • Original von Rincewind
      Original von Michael Schneider
      Es gibt doch kaum was. Bzw. überhaupt nichts.


      Die Straßenverkehrsordnung in Imperia... wurde die nicht sogar in deiner Amtszeit abgeschafft? :D


      Ja. Der Linksverkehr wurd mal abgeschafft. Aber ob in oder vor meiner Amtszeit entzieht sich gerade meinem Gedächtnis. Da trauert keiner hinterher denke ich.

      @Maier

      Es ist schön wenn die Unionsländer auch mal was täten (was sie bisher ziemlich verweigern), aber die Unionsländer können auch nicht nur das tun was sie wollen, wenn sie nicht Union und Kommunen gewaltsam heraushalten wollen.
      Und wir diskutieren hier um überhaupt den Grundkonsens der Inhalte zu erfahren, was bisher nicht getan wurde. ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, daß Freistein jemals mit Heroth oder Imperia, außerhalb der Punkte wo eine Autobahn ins jeweils andere Land führt, über Verkehr gesprochen hätte.
    • Weils früher Inseln waren? Weil wir ca. ein Jahr maximal hatten auf der es in allen drei Ländern eine aktuelle GF Karte gab bis CARTA begann.

      Das muss in jedem Fall berücksichtigt werden, dass das Zeitfenster für gemeinsame Verkehrsprojekte nicht sonderlich groß war und auch erst wieder Sinn macht, sobald die neuen Karten stehen.
    • Ich möchte hier eines SimOff klarstellen:

      Das ganze hier war als Denkanstoss für die Länder gedacht, um sich hier über konkrete Ausgestaltungsprojekte zu einigen, wie eine Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Mixoxa und Manuri. Was hier allerdings von einigen veranstaltet wird, finde ich doch mehr als zum Kotzen.

      Wir sollten uns hier über Ausgestaltung unterhalten und das gemeinsam. Stattdessen gehen die alten Streitereien wieder von vorn los.

      Daher eindeutig: Wer keinen Bock hat, gemeinsam mit den anderen etwas zu erarbeiten, kann gern gehen.
      TRÄGER DES WALRITTERORDEN
      KOMMANDEUR - EHRENLEGION
      VORSTANDSVORSITZ - SPE HOLDING


    • Du bist ziemlich blind, was deinen Minister angeht. Lies dir mal seinen ersten Beitrag im jeweiligen Thema durch.

      ER redet dauernd darüber Kompetenzen an die Union abzutreten. Das hat nichts mit konkreten Projekten zu tun.

      Ebenfalls hat ihr Minister kein interesse an gemeinsam. Gemeinsam heißt auf die Meinungen anderer einzugehen und eine Lösung zu finden, statt seine eigenen Meinung dauernd zu widerholen, keinen cm zu weichen und durch die Konferenz alle auf seine Meinung zu nötigen.

      Eine konstruktive Konferenz mit Moderation und Kompromissen stelle ich mir anders vor.

      Klar gibt es fanatische Länder, die nichts abgeben wollen. Aber ignorieren sie nicht, dass es auch fanatische unionsvertreter, bzw. Zentralisten gibt, die keinen Stück besser sind.

      Ich werde die Konferenz in kürze verlassen, da ich keinen Willen von UNIONSSEITE sehe durch gemeinsame Gedanken etwas zu entwickeln, da alle anderen Meinungen, die von der Vorstellung der Unionsregierung abweichen, ignoriert und angegriffen werden.
    • Nachdem ich mich auch hier durchgewurstet habe mal ein kurzes Statement.

      Diese Konferenz führt schneller zu ersten Ergebnissen, wenn wir zwei Sachen trennen.

      1. Die Absprache sim off, wie denn der Status Quo ist. Also wo führen Straßen, Schienen, Tunnel o.ä. lang.
      2. Wer soll Sim on später die Kompetenz haben, etwas an der Absprache zu ändern.

      Ich denke das wir über den 1. Punkt viel schneller zu einer Einigung kommen als über den 2.
      mit freundlichen Grüßen

      In omnia paratus
    • Wir müssen nicht warten: es gibt Karten. Jedes Unionsland für sich hat Karten, auf denen genug zu sehen ist. Wenn dann carta da ist schnell neue Karten zu machen und zu sagen "Seht her ist doch alles prima, keiner braucht die Union" halte ich schlichtweg für Mogelei.

      Und was das Abtreten von Kompetenz angeht: die Länder haben diese Kompetenz durch Untätigkeit doch schon praktisch abgetreten.Erst jetzt, nachdem ich das Thema aufgenommen habe, kräht jeder Hahn danach, daß es seine Kompetenz wäre. Das ist in meinen Augen Heuchelei. Wenn man schon all die zeit keinen Finger gerührt hat soll man so fair sein und einige Rechte abtreten. Hier wird ja in keiner Weise verlangt alles abzutreten, sondern nur kleine Stückchen und die sind zu 90% weiterhin vom Willen der Länder abhängig.
    • Es macht aber einen großen Unterschied ob Freistein künftig östlich von Imperia liegt und nicht südlich zwischen Imperia und Heroth. Sie wollen Luftschlösser bauen Herr Minister.

      Ja es gibt Karten, die reichen für interne, regionale Planungen. Für Länderübergreifende Planung spielt nun mal auch die Lage der Länder eine erhebliche Rolle.

      Ihre Argumentation der Inaktivität ist arg einseitig. Was meinen sie wie die Union reagiert, wenn ich morgen eine Delegation nach Wislanien entsende, weil die Union es seit Jahren schleifen lässt? Vielleicht sollten sie ihre Energie auf die Ressorts konzentrieren, die die Union schleifen lässt oder sollten in die Landesebene wechseln, wenn sie so ein großer Fan der Infrastruktur sind. Ich biete ihnen hiermit sogar das Infrastrukturministerium der Republik Imperia an.

      Was ihre 10% angeht. Bis von ihnen konkrete Vorschläge kommen, kann man nicht sagen um welche 10% es sich in ihren Vorstellungen handelt.

      Ich verlasse die Konferenz hiermit als Vertreter der Republik Imperia und komme zurück sobald:

      1.) Die CARTA Lage festliegt aufgrund derer wir konkret etwas erstellen können, ohne dass es alles wieder verworfen werden muss weil sich die Gegebenheiten ändern.
      2.) Sobald der Unionsverkehrsminister, der ja Kompetenzen möchte, konkret zu Papier bringt was er möchte in Form eines möglichen Antrages und bereit ist diesen auf die Wünsche der Länder abzuändern.

      Bis dahin werde ich mich auf die Kartographie und die Abstimmung mit Freistein und Heroth verständigen, um überhaupt eine Basis für Infrastrukturgespräche zu bekommen. Dabei wird sicherlich auch eine Abstimmung der Infrastruktur stattfinden.

      Die Themen Luftfahrt und Hochseeschifffahrt werde ich jedoch noch vertreten, da diese Kartenunabhängig sind. Hier hoffe ich allerdings auf konkretere Vorstellungen des Ministers, sowie ein eingehen auf die Meinungen, der Länder, denn sonst bleibt meine Beteiligung bei der Beantwortung der verlangten Stammtisch Frage "Was halten sie von...?"

      Ich wünsch ihnen noch viel Spaß, das nächste Bier geht auf mich. Sie finden mich in Mixoxa, bis ich wieder einen der genannten Gründe habe hier teilzunehmen.

      *Packt seine Papiere und steht auf*
    • Als erstes hab jedenfalls nicht ich mit simoff angefangen...

      Abgesehen davon dass simon mit Dir, Sendlhofer, Montary (der sich hier gerade einmal inhaltlich gemeldet hat) und inzwischen scheinbar auch mit Rincewind kein Staatssimulation mehr zu machen ist. Dem einen weil er alles ins simoff katapultiert, den anderen weil sie den Staat auf eine Länder vs. Union-Simulation festgezurrt haben, die Politik hier unmöglich zu gestalten macht. Es ist das eine um Komptenzen zu streiten, es ist was anderes zu allem nur Nein zu sagen, weil man weiß dass man bei 4 Bürgern schon genug Stimmen für die nächste Wahl hat. Es hat einfach keine Konsequenzen für Destruktivität.

      Gut macht doch was ihr wollt, ich mache dann euch noch die HP fertig übergebe sie technisch an wen auch immer und dann könnt ihr machen was ihr wollt.

      Um Friedrich August III. König von Sachsen um 1918 zu zitieren: "Dann macht doch euren Dreck alleene."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Schneider ()