Montarian Guildhall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielen Dank für Ihr "Lob", auch wenn ich da einen Unterton heraushöre, verstehe jedoch nicht warum.
      Nun gut, arbeiten hier nur wir beide? Wo ist der Rest? Wo ist der Rest vom Vorstand?
      Leider habe ich derzeit keine Idee das in meinen Antrag einzubauen, deswegen würde ich speziell Sie bitten, war ja auch Ihr Anliegen.
      Roland Kuntz
      Stellv. Ministerpräsident und Staatsminister d. Wirtschaft/Finanzen im Freistaat Freistein
      Oberbürgermeister von Lüderitz
      Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Freistein
    • Schade, aber evtl. doch ein richtiger Schritt. Ich würde sehr gerne für den Vorsitz kandidieren.
      Ich hoffe trotzdem noch auf Ihre Unterstützung betreffend des o. g. Änderungsantrags.
      Roland Kuntz
      Stellv. Ministerpräsident und Staatsminister d. Wirtschaft/Finanzen im Freistaat Freistein
      Oberbürgermeister von Lüderitz
      Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Freistein
    • Sie schenkt ihrem Gast ein Glas Wasser ein und nimmt sich selbst etwas vom grünen Tee.

      Mister Buddenberg, Sie haben einen öffentlichen Aufruf gestellt zur Einrichtung bzw. Bereitstellung von Probe- und Aufführungsmöglichkeiten. Die Stadt Montary City hat dafür hervorragende Voraussetzungen. Das Bizari Opera House ist unser städtisches Opernhaus. Darüber hinaus bietet das MCCC Montary City Convention Center neben den Messeausstellungsräumen auch die Möglichkeit, Kulturveranstaltungen durchführen zu können.

      Soweit in Kürze von mir. Ich würde mich über eine kleine Vorstellung Ihrerseits und Ihres Ensemble freuen.
      Dr. Justine Sutherbury DBR MBI LLB
      Governing Mayor of Montary City
    • Nun, wir sind noch ein recht junges Orchester, haben aber sehr engagierte Musiker in
      unseren Reihen, welche zuvor auch bereits in anderen Orchestern gespielt haben.
      Ich persönlich habe das Dirigieren übrigens von dem Dirigenten meines Jugendorchesters,
      in dem ich die Pauke spielte, erlernt.
      Unser Orchester hat eine momentane "Stammbesetzung" von 127 Mitgliedern (jeweils 20 erste und 20 zweite Violinen, 16 Bratschen, 10 Violoncelli, 9 Kontrabässe, 6 (Quer-)flöten, 6 Oboen, 6 Klarinetten, 5 Fagotte, 9 Hörner (4 hohe, 5 tiefe), 6 Trompeten, 4 Posaunen, 2 Tuben,
      2 Pauken, 4 Schlagzeuge (Percussionisten), 2 Harfen), wobei es in jeder Instrumentengruppe, mit Außnahme der 1 und 2. Violinen, sowie der Tuben, immer auch Solisten gibt.
      Der Konzertmeister ist bei uns der Stimmführer der 1. Violinen, sein Stellvertreter der 2. Stimmführer der 1. Violinen.

      Da ein Orchester von solchem Ausmaß viel Platz braucht hatte ich ja das Schreiben veröffentlicht.
      Außerdem ist die Namensgebung, wie sie sicherlich wissen, meist nach dem Residenzort des Orchesters gerichtet. Daher haben wir und bis jetzt nur unter dem Projektnamen "Philharmonisches Orchester für die Demokratische Union" zusammengeschlossen.

      Könnten sie mir vielleicht näheres zu ihrem städtischen Opernhaus sagen und hatte die Oper hier schon einmal ein eigenes Orchester?

      CHEFDIRIGENT - MONTARY CITY PHILHARMONIC ORCHESTRA
      Präsident und Mitglied des 41. Unionsparlaments
      Gründer und Inhaber der Roldemian Gramophone
      Unionstrainer für die WM 2015
      Vorsitzender UFB-Schiedsrichterkommission
      Vorsitzender SLVP-Landesverband Imperia
      Unionswahlleiter a.D.