Amtsübergabe an die neue Unionspräsidentin

    • Selbstverständlichn wird Unionsratspräsidentin Gatineau umgehend persönlich durch Unionspräsidentin Calzone empfangen.

      Frau Gatineau, vielen Dank für Ihr Kommen. :)

      Im Besprechungszimmer sind Getränke und Häppchen aufgelegt.

      Bitte bedienen Sie sich, Frau Unionsratspräsidentin.

      Zunächst möchte ich Ihnen für die geleistete Arbeit als interimistische Unionspräsidentin danken.

      Unionsministerin der Verteidigung
      Unionsparlamentarierin KDU
      Unionspräsidentin a.D.
    • Gatineau folgt der neuen Unionspräsidentin in das Amtszimmer.

      Vielen Dank, Frau Unionspräsidentin, dass dieser Termin so kurzfristig möglich war.

      Gatineau schenkt sich nur einen Kaffee ein und setzt sich dann...

      Ich darf Ihnen zunächst nochmal persönlich recht herzlich zu Ihrer Wahl gratulieren. Sie haben nun ein sehr anspruchsvolles Amt. Die Erwartungen an Sie sind hoch. Nun, lassen Sie uns beginnen. Haben Sie zu Beginn bereits einige Fragen an mich bezüglich der Amtsführung?
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem
    • Ich danke Ihnen. :)
      Ich bin mir bewusst, dass die vor mir liegenden Aufgaben keine einfachen sein werden, aber ich bin bereit mich den Herausforderungen des Amtes zu stellen.

      Nun, lassen Sie uns beginnen. Haben Sie zu Beginn bereits einige Fragen an mich bezüglich der Amtsführung?

      Gerne. Die Frage stellt sich natürlich nach allenfalls noch unerledigten Geschäften, aber dazu werden wir sicher noch kommen.

      Unionsministerin der Verteidigung
      Unionsparlamentarierin KDU
      Unionspräsidentin a.D.
    • Unerledigt habe ich Ihnen im Amt nichts zurückgelassen. Ich darf Sie allerdings insbesondere auf zwei Dinge hinweisen, die relevant für Ihre ersten Amtshandlungen sein werden. Die KDU hat als Fraktion der absoluten Mehrheit im Unionsparlament bereits offiziell vorgeschlagen, die Abgeordnete Dr. h.c. Helen Bont zur Unionskanzlerin zu wählen. Die Konstituierung des Unionsparlaments ist ja inzwischen abgeschlossen. Soweit dann auch der entsprechende Antragsthread eingerichtet ist, sollten Sie Frau Bont entsprechend zur Wahl der Unionskanzlerin vorschlagen. Ich denke, hierzu muss nur wegen des Amtsinhaberwechsels kein neuer Vorschlag angebracht werden.

      Zum weiteren bitte ich Sie um die Überprüfung der Notwendigkeit einer Unionsexekution für die Länder Unionsrepublik Heroth und Republik Westliche Inseln. Erstere hat tatsächlich keine funktionierende Regierungsgewalt mehr, bei letzterer müssten die Voraussetzungen der Unionsbürgerschaft zum einen und der Legitimität der Inselpräsidentin zum anderen geprüft werden. Ich habe mich politisch nicht als hinreichend legitimiert gefühlt, an dieser Stelle die Unionsexekutionen zu beantragen, zumal es ein Geschmäckle hätte, wenn ein Landesregierungschef allein den Antrag stellen sollte. Selbstverständlich liegt es nach der erfolgreichen Abstimmung im Unionsrat Ihnen, einen Unionskommissar zu bestellen. Ich darf Ihnen allerdings den Vorschlag unterbreiten, die Unionsexekution für Heroth dem freisteinischen Ministerpräsidenten oder der imperianischen Imperialkanzlerin und für die Westlichen Inseln einem meiner Minister zu übertragen. Hierzu können wir aber auch zu geeigneter Zeit nochmal in Austausch kommen.
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem
    • Ich werde Frau Bont umgehend dem Unionsparlament zur Wahlvorschlagen, sobald der entsprechende Antragsthread durch Parlamentspräsident Truschke eingerichtet ist.

      Was die voraussichtlichen Unionsexekutionen angeht, so bin ich derzeit gerade dabei die entsprechenden Dossiers zu prüfen. Im Falle von Heroth, ist die Sachlage allerdings klar. Ich werde daher Kontakt sowohl zum Ministerpräsidenten von Freistein, also auch zur Imperialkanzlerin aufnehmen um deren Bereitschaft zu erfragen als Unionskommissar bzw. Unionskommissarin tätig zu werden. Ein entsprechender Antrag wird dem Unionsrat noch am heutigen Tag zugehen.

      Unionsministerin der Verteidigung
      Unionsparlamentarierin KDU
      Unionspräsidentin a.D.
    • Gut, das wären die wichtigsten Punkte von meiner Seite. Inwieweit Sie sich selbst mit Reden an das Volk oder die beiden legislativen Kammern wenden, ist selbstverständlich Ihnen überlegen. Ich würde es begrüßen, könnten wir uns regelmäßig als oberste Repräsentanten der drei Gewalten als Unionspräsidentin, Unionskanzlerin, Präsidentin des Unionsrats, Präsident des Unionsparlaments und Präsident des Obersten Unionsgerichts treffen, um grundlegende Aspekte der Staatsräson zu besprechen.

      Mich interessiert überdies Ihr eigener Anspruch an Ihre Amtszeit. Welche eigenen Projekte werden Sie denn voranbringen wollen?
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem
    • Solche Treffen würde auch ich ausdrücklich begrüssen. Ich denke eine solche informelle Runde bietet eine gute Plattform für ungezwungenen Meinungsaustausch. Damit wären wir gleich auch bei meinen eigenen Projekten. Wichtigstes Ziel scheint mir die Zusammenarbeit zwischen den Instanzen, seien diese nun auf Uniosebene oder aber zwischen Union und Ländern zu verbessern. Inwiefern auch strukturelle Reformen wie sie von Zeit zu Zeit immer wieder angestossen werden dafür nötig sind wird sich zeigen.

      Das vergangene Jahr war wie Sie sicher wissen ein sehr schweres für die Demokratische Union. Die Länder waren kaum arbeitsfähig und auch die Unionsebene war zeitweilig blockiert. Wir müssen daher in den guten Zeiten vorsorgen, dass soetwas nicht mehr passiert.

      Unionsministerin der Verteidigung
      Unionsparlamentarierin KDU
      Unionspräsidentin a.D.
    • Ich bitte nur darum, die Arbeitsfähigkeit bzw. deren Abwesenheit nicht zu generalisieren. Roldem hatte stets eine funktionierende Regierung, die anderen Länder immerhin mal mehr, mal weniger. Ich sehe durchaus auch ein Problem im Unionsparlament. Das ist zwar in der Vergangenheit in der Lage gewesen, Gesetze zu beschließen, nur gehört dort auch, ganz im Wortsinn des barnstorvischen parler auch die ausgiebige Diskussion der Gesetze dazu, insbesondere das Für und Wider zwischen regierungstragenden Abgeordneten und der Opposition. Ich denke, da kann sich die Union nicht ganz rausnehmen.

      Sicher ist es wichtig, und das möchte ich Ihnen auch empfehlen, mit den Landesregierungschefs regelmäßig in Kontakt zu treten.
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem
    • Simoff: Euh, ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich dich mit Heroth nicht aufs Glatteis befördert habe. Kann es sein, dass die Unionsexekution dort niemals beendet wurde? 8o Kannst du das bitte mal noch prüfen, ehe wir das im Unionsrat besprechen, ggf. müsste eben ein neuer Unionskommissar berufen werden.
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem
    • SimOff: So habe das jetzt hoffentlich einigermassen elegant hingebogen.

      Oh, ich möchte die Situation keineswegs generalisieren. Jedoch ist der Grad zur Handlungsunfähigkeit bei allen Unionsländern nur ein mehr oder weniger schmaler. Auch in Roldem hängt die Aktivität an vergleichsweise wenigen Leuten.

      Zweifelsfrei gibt es auch auf Unionsebene Verbesserungspotenzial, speziell bei der Diskussionskultur. Ich halte es aber auch für gefährlich, dass ein nicht vollbesetztes Unionsparlament als beschlussunfähig gilt.

      Unionsministerin der Verteidigung
      Unionsparlamentarierin KDU
      Unionspräsidentin a.D.
    • Simoff: Geschickt. ;)

      Was die Beschlussfähigkeit des Unionsparlaments angeht, verstehe ich die Praxis ohnehin nicht. Ein Parlament sollte jederzeit beschlussfähig sein. Die Verfassungsväter wollten mit der Mindestzahl an Abgeordneten nur die Repräsentationsfähigkeit des Parlaments absichern, nicht jedoch seine Arbeitsfähigkeit lähmen für den Fall, dass seine Mitgliederzahl unter sieben fällt. Da macht es sich die Union meiner Auffassung nach auch selbst schwer...
      Dr. Annelie Gatineau
      President of the Republic of Roldem