Ankündigung Spielregeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spielregeln

      Spielregeln der Demokratischen Union


      I. Spielleitung

      A. Zusammensetzung
      1) Die Spielleitung besteht dem Hoster des Forums sowie zwei weiteren, von den Mitspielern auf sechs Monate gewählten Mitspielern. Jeder Mitspieler hat eine Stimme. Gewählt sind die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen.
      2) Wahlberechtigt und wählbar ist jeder Mitspieler, die seit mindestens sechs Monaten aktiv mitspielt.

      B. Rechte und Pflichten
      1) Die Spielleitung organisiert die Simulation und kontrolliert die Einhaltung der Spielregeln. Sie ist bei allen Erweiterungen des Spielprinzips anzuhören.
      2) Die Spielleitung als Organ ist kein Teil der Simulation.
      3) Die Spielleitung darf, sofern erforderlich, politische und/oder simulationsbezogene Aufgaben umsetzen sowie Vorschläge zur technischen Umsetzung von Gesetzen und Ähnlichen machen.
      4) Die Spielleitung kann Mitspieler wegen eines Verstoßes gegen die Spielregeln aus dem Spiel ausschließen. Reale und siminterne Rechtsmittel sind ausgeschlossen.


      II. Spielteilnahme

      C. Identitäten
      1) Jeder Mitspieler darf höchstens zwei Identitäten mit Staatsbürgerschaft der Demokratischen Union führen. Ein Verstoß dagegen wird von der Spielleitung mit Spielausschluss geahndet.
      2) Ein Mitspieler darf zur Ausgestaltung Neben-Identitäten führen, die nicht wahlberechtigt sind.

      D. Spielteilnahme, Spielausschluss, Ausbürgerung
      1) Ein grundsätzliches Recht auf Spielteilnahme besteht nicht. Spielausschlüsse sind nur im Rahmen dieser Spielregeln möglich.
      2) Mitspieler ist, wer die Staatsbürgerschaft der Demokratischen Union besitzt.
      3) Für Abmeldungen wird ein Thread im simexternen Bereich geschaffen.

      E. Verhaltensregeln
      1) Die Mitspieler behandeln einander mit Respekt. Eine vernünftige Atmosphäre wird von allen Teilnehmern gewahrt. Die Demokratische Union ist ein Spiel und eine Simulation und soll dementsprechend genutzt werden.
      2) Siminterne Beleidigungen werden simintern gehandhabt, sofern sie keinen realen Bezug oder strafrechtliche Relevanz haben. Simexterne Beleidigungen sind grundsätzlich zu unterlassen.
      3) Inhalte und Meinungsäußerungen, die sexistisch, Gewalt verherrlichend, nazistisch, fremdenfeindlich oder volksverhetzend sind, werden mit Spielausschluss geahndet.


      III. Internetspezifische Regelungen

      F. Disclaimerbestimmung
      Der Disclaimer ist Teil der Spielregeln.

      G. Externe Webseiten
      1) Die Spielleitung ist für Inhalte und Links auf Webseiten, die Teil des Spiels sind, nicht verantwortlich. Entsprechende Webseiten unterliegen dem Abschnitt "E. Verhaltensregeln" und müssen als eigenständige Werke zu erkennen sein.
      2) Links auf Seiten mit Bezug zum Spiel sind auf Seiten zu beschränken, die nach den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland nicht gesetzeswidrig sind.
      3) Webseiten mit Bezug zum Spiel sollen über einen Link zur Internetseite des Spiels verfügen und mit dem Hinweis versehen sein, dass die Demokratische Union eine Staatensimulation ist.
      4) Die Verlinkung externer Webseiten zu Werbezwecken ist nicht gestattet.

      H. Reale Angriffe
      1) Angriffe jeglicher Art auf E-Mail-Konten, Webseiten und Datenbanken von anderen Mitspielern oder mit Bezug zum Spiel, ebenso wie das Versenden von E-Mail-Bomben und Ähnlichem führen zum sofortigen Spielausschluss durch die Spielleitung.
      2) Für die Zeit der Prüfung von Vorwürfen nach Abs. 1 kann von der Spielleitung eine Forumssperre ausgesprochen werden.
      3) Die Spielleitung ist berechtigt, Mitspielern den Zugang zu bestimmten Funktionen von demokratische-union.de und ihren anderen Domains zu sperren, wenn diese mit den Modulen nicht sachgemäß umgehen.
      4) Die Verschleierung von IP-Adressen durch technische Mittel ist untersagt und kann zum Spielausschluss führen.

      I. Datenschutz und Datenspeicherung
      1) Beim Antrag auf Spielteilnahme sind die Realdaten Name, E-Mail-Adresse, Geburtsjahr und Herkunftsland obligatorisch. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Die Anzeige der Realdaten kann vom Mitspieler ausgeblendet werden. Geburtsjahr und Herkunft werden nur für die Statistik verwandt. Die reale E-Mail-Adresse wird eventuell für Verifizierungen genutzt.
      2) Im Rahmen des Forenlogs werden IP-Nummern gespeichert. Sie können von der Spielleitung genutzt weden, wenn der Verdacht besteht, dass ein Mitspieler mehr als eine Staatsbürgerschaft der Demokratischen Union besitzt.
      3) Gesicherte Daten werden nicht an andere Mitspieler, Forenbetreiber oder Firmen weitergegeben, mit diesen abgeglichen oder veröffentlicht. Bei Untersuchungen durch staatliche oder polizeilichen Stellen ist eine Weitergabe vorgesehen. Für den nichtöffentlichen Abgleich mit spiel- und simulationsinternen Untersuchungen muss die Notwendigkeit überzeugend begründet werden.


      IV. Spielablauf und Spielsystem

      J. Spielsystem
      1) Die Demokratische Union simuliert einen demokratischen Staat, in dem jeder Mitspieler grundsätzlich nur durch seine Phantasie gebunden ist.
      2) Eine Abschaffung des demokratischen Systems ist nicht mit den Spielregeln vereinbar. Die Demokratie kann frei ausgestaltet werden. Jeder Mitspieler mit Staatsbürgerschaft kann in Wahlen seine Meinung äußern. Entscheidungen sind im demokratischen Rahmen umkehrbar.
      3) Ziel des Spiels ist die Simulation eines Staates. Separatistische Bewegungen und Aktionen sind mit der Spielleitung abzusprechen. Separationen bedürfen der Genehmigung durch die Spielleitung. Entsprechende Bewegungen sind, sofern nicht anders von der Spielleitung beschlossen, unabhängig von der Anzahl der realen Unterstützer als Minderheitenmeinung in der virtuellen Bevölkerung zu betrachten. Ein Verstoß gegen diese Regelungen kann zum Spielausschluss führen.
      4) Bewegungen und Aktionen, die den Bestand der Demokratischen Union in der virtuellen oder realen Welt gefährden, liegen außerhalb des Spielrahmens und können den Spielausschluss zur Folge haben.
      5) Siminterne Verbrechen sind, sofern nicht ohne Absprache für die Identität von anderen Mitspielern Folgeschäden entstehen, zulässig. Sie werden simintern geahndet.
      6) Jeder Mitspieler erklärt mit der Annahme dieser Spielregeln und der Spielteilnahme bindend, diese Einschränkungen der Spielfreiheit und ihre Auswirkungen zu akzeptieren.

      K. Änderung der Spielregeln
      1) Eine Änderung der Spielregeln kann von jedem Mitspieler vorgeschlagen werden. Die Abstimmung darüber findet öffentlich statt. Abstimmungsberechtigt sind Mitspieler, die seit mindestens sechs Monaten aktiv mitspielen. Die Abstimmung wird von einem Mitglied der Spielleitung geleitet. Sie ist erfolgreich, wenn die einfache Mehrheit der Mitspieler zustimmt.
      2) Die Spielleitung kann Änderungen der Spielregeln verwerfen, sofern die Bestimmungen technisch nicht umsetzbar sind, dem Geist der Spielregeln zuwiderlaufen oder dem Spiel Demokratische Union schaden.

      Zuletzt geändert durch Beschluss der Mitspielerschaft vom 9. April 2015.