Roldemian Gramophone

    • Roldemian Gramophone



      Roldemian Gramophone
      53800 Montary City

      Die Roldemian Gramophone ist eine Plattenfirma,
      mit der schon einige nahmhafte Orchester und Solisten zusammengearbeitet haben.

      Als Beispiel sei hier das Montary City Philharmonic Orchestra genannt.

      Veröffentlichungen sind in den Musikfachgeschäften, Elektronikmärkten, sowie den Roldemian Gramophone Shops erhältlich.

      Geschäftsführer: Dionysius Buddenberg
      Inhaber: Dionysius Buddenberg

      CHEFDIRIGENT - MONTARY CITY PHILHARMONIC ORCHESTRA
      Präsident und Mitglied des 41. Unionsparlaments
      Gründer und Inhaber der Roldemian Gramophone
      Unionstrainer für die WM 2015
      Vorsitzender UFB-Schiedsrichterkommission
      Vorsitzender SLVP-Landesverband Imperia
      Unionswahlleiter a.D.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Dionysius Buddenberg ()

    • National Anthems I, Seriennummer: 2014-01-0001

      Das erste Album erscheint.

      Cover - Vorderseite:



      Cover-Rückseite:



      Ein kleines Heftchen liegt der CD bei:


      1. (Roldem) An Omen of a better Life, Hervé Sint-Scheffer

      Albernisch:
      Text: Danica Parker
      There is an Omen of a better life in the New World:
      Roldem, safe haven far up North beyond the Seas!
      God blessed this land with riches in abundance,
      and He saw pleased to uphold our liberties!

      No Prince, no King, no Emperor shall dare to interfere,
      for our heaven-granted Charter states that it's free men who rule here!

      Lord, keep this land self-determined and safe from tyranny!
      And let this our solemn motto be: Roldem, forever free!


      Imperianisch:
      Übersetzung: Gunnar Brewing
      Es gibt ein Omen für ein bess'res Los in der Neuen Welt:
      Roldem, du Zuflucht hoch im Norden hinter'm Meer!
      Gott gab dem Land seinen Segen in Form von Reichtum,
      und erhielt ihm die Freiheit; Dank dir, oh Herr!

      Kein Fürst, kein König noch Kaiser soll jemals uns entzwei'n,
      denn in diesem gottgegeb'nen Land herrscht ein einig Volk von Frei'n!

      Herr, schenk' dem Land Selbstbestimmung und Schutz vor Tyrannei,
      und dies soll sein stolzer Wahlspruch sein: Roldem, auf ewig frei!



      2. (Albernia) God bless Great Jane our Queen!, unbekannt

      Albernisch:
      Text: unbekannt
      1. Strophe
      God bless Great Jane our Queen!
      Long live our noble Queen!
      God save the Queen!

      Semper victorious
      Happy and glorious
      May she reign over us.
      God save the Queen!

      2. Strophe (nur in Cranberra)
      Our loved Dominion bless
      With peace and happiness
      From shore to shore;

      And let our Empire be
      Loyal, united, free
      True to herself and Thee
      God save the Queen.


      Imperianisch:
      Übersetzung: unbekannt
      1. Strophe
      Gott segne unsere große König Jane!
      Lang lebe unsere edle Königin!
      Gott schütze die Königin!

      Möge sie stets siegreich
      Glücklich und glorreich
      über uns regieren.
      Gott schütze die Königin!

      2. Strophe
      Segne unsere geliebte Kronkolonie
      Mit Frieden und Freude
      Von Küste zu Küste,

      Und laß unser Reich
      Gehorsam, einig, frei und
      Sich und Dir treu sein!
      Gott, schütze die Königin!



      3. (Alsztyna) Kennst du die Stadt, Martin Ulmanis

      Imperianisch:
      Text: Heinrich A. Mülverstedt
      1.Strophe
      Kennst du die Stadt am Bernsteinstrand,
      umgrünt von ew'ger Wälder Band,
      wo schlanke Giebel streben
      empor zum Sonnenschein!
      Ja, sollt' ich fröhlich leben, ja, sollt' ich fröhlich leben,
      in Alsztyna, in Alsztyna, in Alsztyna, müßt es sein!

      2.Strophe
      Kennst du die Stadt, wo Turm an Turm
      in Treue trotzt dem Zeitensturm,
      wo stolze Schiffe gleiten
      ins blaue Meer hinein!
      Ja, sollt' ich tapfer streiten, ja, sollt' ich tapfer streiten,
      für Alsztyna, für Alsztyna, für Alsztyna, müßt es sein!

      3.Strophe
      Kennst du die Stadt, wo Väter Art
      voll Kraft und Mut ihr Gut bewahrt,
      wo treu die Glocken werben
      und fest ein jeder Stein!
      Ja, sollt' ich selig sterben, ja, sollt' ich selig sterben,
      in Alsztyna, in Alsztyna, in Alsztyna, müßt es sein!



      4. (Andro) Proshchanie Slavianki, unbekannt

      Androisch:
      Text: unbekannt
      Nastupaet minuta proshchaniia,
      Ty gliadish' mne trevozhno v glaza,
      I lovliu ia rodnoe dykhanie,
      A vdali uzhe dyshit groza.

      Drognul vozdukh, tumannyi i sinii,
      I trevoga kosnulas' viskov,
      I zoviot nas na podvig Andrusiia,
      Veet vetrom ot shaga polkov.

      Proshchai, otchii krai,
      Ty nas vspominai,
      Proshchai, milyi vzgliad,
      Prosti-proshchai, prosti-proshchai...

      Letiat, letiat goda,
      Ukhodiat vo mglu poezda,
      A v nikh soldaty,
      I v nebe tiomnom
      Gorit soldatskaia zvezda.
      A v nikh soldaty,
      I v nebe tiomnom
      Gorit soldatskaia zvezda.

      Les da step', da v stepi polustanki.
      Svet vechernei i novoi zari.
      Ne zabud' zhe proshchan'e Slavianki,
      Sokrovenno v dushe povtori!

      Net, ne budet dusha bezuchastna,
      Spravedlivosti svetiat ogni...
      Za liubov', za velikoe bratstvo
      Otdavali my zhizni svoi.

      Proshchai, otchii krai,
      Ty nas vspominai,
      Proshchai, milyi vzgliad,
      Ne vse iz nas pridut nazad.

      Letiat, letiat goda,
      A pesnia, ty s nami vsegda:
      Tebia my pomnim,
      I v nebe tiomnom
      Gorit soldatskaia zvezda.


      Imperianisch:
      Übersetzung: unbekannt
      Die Minute des Abschieds ist gekommen,
      Du schaust mir ängstlich in meine Augen,
      Und ich fühle den lieben Atem,
      Aber ein Gewittersturm zieht weit entfernt auf.

      Neblige und blaue Luft weht,
      Und ein Schrecken berührt meine Schläfen.
      Und Andro ruft uns für eine Heldentat.
      Ich spüre den Wind der sich bewegenden Regimenter.

      Abschied, das Vaterland,
      ruft uns wieder,
      Abschied, vertrauter Anblick,
      Vergieb den Abschied, vergieb den Abschied.

      Jahre vergehen und vergehen.
      Züge gehen in die Dunkelheit.
      Und die Soldaten in den Zügen
      Und eines Soldaten Stern
      Erhellt den dunklen Himmel.
      Und Soldaten sind in den Zügen
      Und eines Soldaten Stern
      Erhellt den dunklen Himmel.

      Da ist nur ein Wald und eine Steppe ringsherum und wir halten an in der Steppe.
      Da ist das Licht des Abends und der erneute Untergang.
      So vergiss nicht den Abschied von einer slawischen Frau,
      Wiederhole es in deinem Herzen!

      Nein, kein Herz wird je teilnahmslos sein,
      Die Zeichen der Freiheit leuchten . . .
      Wir werden hingeben unsere Leben
      für eine Liebe, eine große Brüderlichkeit.

      Abschied, das Vaterland,
      ruft uns wieder,
      Abschied, vertrauter Anblick,
      Nicht jeder von uns wird wieder heimkehren.

      Jahre vergehen und vergehen,
      Aber du, das Lied, bist immer bei uns.
      Wir erinnern uns an dich,
      Und eines Soldaten Stern
      erhellt den dunklen Himmel.



      5. (Bajar) [kein Name], unbekannt

      Textlos


      6. (Bergen) Lied der Bergener, N. Hahnenkort

      Imperianisch:
      Text: A. von Weyer
      Liebes Bergen, schönes Land,
      das aus dreien auferstand.
      Menschen voller Herzlichkeit,
      für dich da zu aller Zeit.

      Deine Schönheit, wunderbar,
      ist so strahlend hell und klar.
      Grüne Täler, bergige Höh’n!
      Du sollst niemals untergehn.



      7. (Dreibürgen) Das Dreibürgener Lied, unbekannt

      Imperianisch:
      Text: unbekannt
      Dreibürgen du mein Vaterland,
      Du bist die große Heimat,
      Von Nord nach Süd von Ost nach West,
      Der Anblick ist mir doch ein Fest.

      Land der Vorfahren bis du,
      groß und stark nur ohne ruh,
      schreitet vor und nicht zurück,
      führet Dreibürgen auf ins Glück,

      Dreibürgen du mein Vaterland,
      Du bist die große Heimat,
      Von Nord nach Süd von Ost nach West,
      Der Anblick ist mir doch ein Fest.



      8. (Glenverness) Flower of Verness, unbekannt

      Albernisch:
      Text: unbekannt
      1.Strophe
      O Flower of Verness
      When will we see
      Your like again,
      That fought and died for,
      Your wee bit Hill and Glen,
      And stood against them,
      Proud foreign Armies,
      And sent them homeward,
      Tae think again.


      2.Strophe
      The Hills are bare now,
      And Autumn leaves
      Lie thick and still,
      O'er land that we've won now,
      Which those so dearly held,
      That stood against them,
      Proud foreign Armies,
      And sent them homeward,
      Tae think again.


      3.Strophe
      Those days are past now,
      And in the past
      They must remain,
      But we could still rise now,
      And be the nation again,
      That stood against them,
      Proud foreign Armies,
      And sent them homeward,
      Tae think again.



      9. (Qarastan) [kein Name], unbekannt

      [genauer Text unbekannt, Sänger improvisieren]


      10. (Westerland) Oh, du schönes Westerland!, unbekannt

      Imperianisch:
      Text: Pavel Nikolsky und Kazuyoshi Mitsubishi
      I.
      Heute woll'n wir losmarschieren,
      einen Siegesmarsche spiel'n.
      Oh, im schönen Westerland,
      ja da wird es niemals kalt!
      In dem schönen Westerland,
      wo einst das Land auferstand!

      Refrain
      Oh, du schö-ö-önes We-e-e-sterland!
      Freiheit solt's für immer geben!
      Über deinen Landen wird es nie... *pfiff* ...zu kalt!
      Jedoch der kleinste Schneefall,
      ist Grund zur Freude nur!

      II.
      Und den Spatel und den Kranz,
      legen wir schnell ab zum Tanz!
      Bei uns hat jeder seine Ruh,
      sonst gibt's Probleme doch im nu!
      Bei uns hat jeder seine Ruh,
      sonst gibt's Probleme doch im nu!

      Refrain
      Oh, du schö-ö-önes We-e-e-sterland!
      Freiheit solt's für immer geben!
      Über deinen Landen wird es nie... *pfiff* ...zu kalt!
      Jedoch der kleinste Schneefall,
      ist Grund zur Freude nur!

      III.
      Und ist dann der Kampf vorbei,
      hat's für jeden reichlich Arznei!
      Keiner wird zurückgelassen,
      das schwören wir beim Hub der Tassen!
      Ja, das schwören wird beim Fassen,
      and uns're Heldenbrust!





      Eine CD kostet 10 :br:

      CHEFDIRIGENT - MONTARY CITY PHILHARMONIC ORCHESTRA
      Präsident und Mitglied des 41. Unionsparlaments
      Gründer und Inhaber der Roldemian Gramophone
      Unionstrainer für die WM 2015
      Vorsitzender UFB-Schiedsrichterkommission
      Vorsitzender SLVP-Landesverband Imperia
      Unionswahlleiter a.D.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Dionysius Buddenberg ()

    • Wunderbar, die roldemischen Hymne vornan.
      Professor Dr. Dr. Fabian von Montary
      OEL MP HCR RM
      Präsident der Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      Dekan des Roldemian Institute for History an der Montary University
      Mitglied des Parlaments von Roldem für den Wahlkreis W. City of Montary
      Honorarkonsul der Republik Roldem im Dominion Cranberra

    • lässt für das Unionspräsidialamt einige Exemplare bestellen

      - Unionspräsidentin a.D. -

      - Ehemaliges Mitglied des Unionsparlamentes -
      - Ministerpräsidentin des Landes Salbor-Katista a.D. -

      Mitglied des Wissenschaftlichen Kollegiums der
      Unionsstiftung für Kultur, Gesellschaft und Geschichte
      und Lehrbeauftragte an der Katistianischen Nationalakademie
    • ein neues Album wird veröffentlicht







      Beethovens Symphonien Nr. 1 & 2

      jetzt in ihrem Roldemian Grammophone Shop, oder in ihrem Elektronikgeschäft.

      Für nur 15,50 :br:.



      CHEFDIRIGENT - MONTARY CITY PHILHARMONIC ORCHESTRA
      Präsident und Mitglied des 41. Unionsparlaments
      Gründer und Inhaber der Roldemian Gramophone
      Unionstrainer für die WM 2015
      Vorsitzender UFB-Schiedsrichterkommission
      Vorsitzender SLVP-Landesverband Imperia
      Unionswahlleiter a.D.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Dionysius Buddenberg ()