Helmut-Hennrich-Saal; Kanzleramt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [sim-off] Möchten wir eine Vertragsunterzeichnung simulieren? Oder gehen wir einfach davon aus, daß das erfolgt ist? Morgen beginnt bei uns die Sitzung der Regierung an der die Ratifikation dieses Vertrags behandelt werden könnte (bei uns werden Verträge nicht durch das Parlament, sondern durch die Krone auf Vorschlag der Regierung ratifiziert). [/sim-off]
      Antoine Pomery
      Königreich beider Archipele
      Premier- und Außenminister Seiner Majestät
    • *so* Wir können gerne die Vertragsunterzeichnung simulieren, sobald das Unionsparlament den Vertrag ratifiziert hat. Sobald das UP sich konstituiert hat, werde ich den Vertrag einbringen. *so*
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • [sim-off] Ach so, in dieser Reihenfolge macht ihr das. Bei uns ist das normalerweise umgekehrt. Zuerst werden die Verträge unterzeichnet und dann ratifiziert. Dann machen wir es so (wenn ihr einverstanden seid), daß Pomery wieder abreist, wir ratifizieren bei uns zu Hause den Vertrag und dann entsenden wir wieder einen Diplomaten für die Unterzeichnung. [/sim-off]
      Antoine Pomery
      Königreich beider Archipele
      Premier- und Außenminister Seiner Majestät
    • Die Ratifikationsurkunde wird übersendet:

      Es hat Uns, Philipp V, von Gottes Gnaden König beider Archipele, König von Livornien, König von Melba, etc. etc., gefallen, zu beschließen, daß in Unserem gesamten Reiche gelten und all Unsere Untertanen stets fest und treu halten sollen, was daselbst folgt:

      Ratifikation
      Hiermit ratifizieren Wir durch Unsere eigenhändige Unterschrift und Unser großes Reichssiegel den Vertrag mit der Demokratischen Union, den Unser Premierminister Antoine Pomery in Unserem Namen im Juli 2015 mit der Demokratischen Union vereinbart hat und erklären den besagten Vertrag für rechtsgültig und unter Vorbehalt der Unterzeichnung in Kraft gesetzt.


      Regierungsbeschluss
      Unsere Regierung, die Wir am 30. September 2015 bei Hofe zu versammeln geruhten, hat Uns an der besagten Sitzung dazu geraten, den Vertrag mit der Demokratischen Union, den Unser Premierminister Antoine Pomery in Unserem Namen im Juli 2015 mit der Demokratischen Union vereinbart hat, zu ratifizieren.

      Der Premierminister Seiner Majestät

      Antoine Pomery


      Le chancellier en titre du gouvernement de Sa Majesté

      Ferdinand Laplace


      Ausfertigung
      Wir haben den Hüter Unseres Siegels beauftragt, unter diese Urkunde Unser großes Reichssiegel anzubringen und Unseren Entschluss Unseren Untertanen kundzutun.

      Gegeben zu Altburg, am sechsundzwanzigsten Tage des Novembers im vierzehnten Jahre Unserer Herrschaft.

      Philipp V R
      Antoine Pomery
      Königreich beider Archipele
      Premier- und Außenminister Seiner Majestät
    • Gute Abend, Frau Ministerin, ich freue mich, dass Sie so schnell kommen konnten. Bitte setzen Sie sich. Ich habe ein paar Getränke - Tee, Kaffee, Säfte - und einen kleinen Imbiss zubereiten lassen. Bitte, bedienen Sie sich.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Zeigt auf ein Fax-Gerät.
      Die Botschaft der DU in Reichstal erstattet fast stündlich Bericht, so dass ich hoffe, dass wir immer auf dem Neuesten Stand sein werden.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Schenkt sich eine Tasse Tee ein und nimmt sich ein Schinkenbrötchen.

      Ich hoffe, dass ich Präsidentin Voerman nicht zu sehr in ihrem Terminkalender reingefahren bin, und dass entweder sie selbst oder einer ihrer Minister zu unserem Treffen erscheinen wird. Bis dahin schlage ich vor, dass wir uns, wo wir schon beisammen sind, uns auch anderen Themen zuwenden, wie etwa den bilateralen Beziehungen zwischen Albernia und der Demokratischen Union. Auch habe ich mit sehr großem Interesse zur Kenntnis genommen, dass unter anderem Albernia mit anderen Staaten eine Westanticäische Union gründen wollen. ich wäre ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir kurz über Zielsetzung und derzeitiger Stand der Gründung berichten würden.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Gerne. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass ich nur aufgrund der aktuellen Situation ins Kabinett "nachnominiert" wurde. Zur Nordantikaunion kann ich aber Auskunft geben, da ich in den Anfangsphase noch beteiligt war. Wir wollen mit Eldeyja, Glenverness und Bergen eine lokale Union gründen, die vor allem auf einem gemeinsamen Reise- und Wirtschaftsraum fußen soll. Aktuell hängt das Projekt aufgrund diverser Regierungsumbildungen allerdings in der Luft.

      Aber um auf das aktuelle Thema zurückzukommen: Haben Sie aktuelle Fakten vorliegen?
      Gyda phob dymuniad da
      GCTO, LL, DSB, D.Litt. h.c.
      - Former Prime Minister, Minister of Defence -

    • Die Unionsregierung betrachtet die Entwicklung der Westanticäischen Union mit großem Interesse und Wohlwollen, nachdem unsere Bemühungen um die Gründung eines Transnordanikrates alles andere als erfolgreich waren.

      Schlägt einen Ordner mit mehreren Berichten der Boschaft auf.
      Der letzte Bericht besagt, dass die reguläre Regierung von Reichskanzlerin Pyrnhagen sich nach Salem abgesetzt hat. Sie hat ihren Sitz im König-David-Hotel genommen.
      Blättert weiter...
      Mal sehen ... In Cranach kam es zu bewaffneten Auseinandersetzungen, die aber wohl eingestellt wurden, nachdem sich die regulären Streitkräfte den Putschisten offensichtlich ergeben haben. Die Lage ist aber weiterhin unübersichtlich.
      Blättert weiter ...
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Ja, das scheint auch mein aktueller Stand zu sein. Insbesondere bleibt abzuwarten, wie sich das Reich nach außen hin verhalten wird. Wir haben bislang keine diplomatische Beziehungen, so dass wir hier nur wenig Einblick haben.
      Gyda phob dymuniad da
      GCTO, LL, DSB, D.Litt. h.c.
      - Former Prime Minister, Minister of Defence -

    • Caspar von Gotha, Staatskanzler des Erzherzogtums Geldern-Veldoril, scheint derzeit der starke Mann in Dreibürgen zu sein. Leider liegen mir nur spärliche Informationen über ihn vor...
      Sucht im Ordner nach einem Bericht der Botschaft
      ... was unter anderem auch daran liegt, dass unserem Geheimdienst, was Auslandsaktivitäten angeht, derzeit gesetzlich die Hände gebunden sind. der Bericht der Botschaft speist sich daher zum aller größten Teil aus öffentlich zugänglichen Quellen ... Ah, hier ist er ... Mal sehen:
      Hagen Sigismund Maximilian Chlodwig Cajetan von Gotha, geboren am 3. März 1988 in Hagenzorn, Reichsland Geldern-Veldoril. Sein Vater ist Hagen von Gotha, Herzog von Elbracht sowie Markgraf und Burggraf von und zu Gotha und ehemaliger Staatskanzler des Erzherzogtums Geldern-Veldoril, seine Mutter ist Charlotte Wilhelmine von Gotha in Hagenszorn.
      Caspar von Gotha ist Vorsitzender der Geldrischen Nationalfront (GNF) und er steht auf Platz Acht der dreibürgischen Thronfolge.

      Des Weiteren steht hier:
      "Bei seiner Geburt stand er noch an siebter Stelle in der Thronfolge des Großherzogtums Hohenburg-Lohe. Die Erziehung des Jungen fand zumeist Zuhause statt, durch strenge, katholische Privatlehrer, wie sie auch schon seinen Vater erzogen hatten. Erst im Alter von zehn Jahren folgte der Wechsel an eine elitäre Privatschule im Erzherzogtum, die jedoch nicht weniger streng und katholisch war. Insgesamt war die Karriere des jungen Gotha von seiner Geburt an vorgezeichnet, die beste Ausbildung die es für Geld im Heiligen Remischen Reich zu bekommen gab und anschließend Militärdienst, vorzugsweise in der Marine, wo auch sein Vater diente. Bis zum Oberleutnant der Reserve brachte Caspar von Gotha es, bevor das HRR zusammenbrach und er, mit äußerstem Wohlwollen seines Vaters den Dienst quittierte, der die dreibürgische Lebensart und damit auch die Streitkräfte sei jeher ablehnte. Jahre des Reisens und der universitären Ausbildung sollten nun folgen.
      Nachdem sein Vater mit dem Sturz Maximilians von Bayerns, Ende April 2012 über Cranach ins ostländische Exil floh (und später auch auf seine Titel verzichtete), wurde Caspar in der Politik aktiv. Er trat in die damalige geldrische Regierungspartei Tim Nibbes, der Allgeldrischen Partei ein und machte schnell Karriere, wurde Vertrauter Nibbes und galt praktisch als seine rechte Hand. Als Nibbe am 20. Juni 2013 putschte, sagte Caspar von Gotha sich von seinem Freund und Mentor los, floh jedoch vor den Anhängern Nibbes und des Erzherzogs zunächst auf die Gothaburg, um nicht zwischen die Fronten zu geraten. Mit dem Ausklang des Putsches erklärte Caspar, der zuvor den loyalistischen Flügel der AP um sich gesammelt hatte, seinen Austritt aus der Partei und gründet aus den Resten des geldrischen Landesverbandes der AP die Geldrische Nationalfront, die fortan als Landespartei agiert. Bei der Wahl zum I. Bundestag des Geldrischen Bundes am 19. März 2014 erreicht die GNF aus dem Stand 50% der Stimmen, was ihm die Ernennung zum Bundeskanzler einbringt. Kurz darauf entbrennt ein langer Verfassungsstreit zwischen den Parteien des gerade ausgerufenen Königreiches Geldern beginnt und führt schließlich am 23. Mai 2014 zu dessen Untergang und zur Absetzung der Hardenberger und des Königs Friedrich August VII., der zuvor untergetaucht ist.
      Die Wiedereinsetzung der Hauses Bayern und die Restauration des Erzherzogtums Geldern-Veldoril bringt für den jungen Gotha den Durchbruch. Die guten freundschaftlichen und familiären Verbindungen, sowie die Mehrheit im provisorischen, aus den Resten des Bundestages geformten Nationalrates, sichert ihm erneut die Ernennung zum Regierungschef. Die Novellierung einer Verfassung gelingt und so kann in Geldern erstmals seit Monaten wieder eine reguläre Landesregierung die Arbeit aufnehmen."
      Tja, nicht viel, aber immerhin etwas.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Frau Bont, aufgrund der Vorkommnisse in der letzten Zeit habe ich für die albernischen Streitkräfte 'Queens Order Black' angeordnet: "Abstrakte Gefährdungen der Sicherheit des Kingdoms sind möglich. Es werden lediglich verstärkte Aufklärungsmaßnahmen innerhalb der normalen Parameter unternommen.
      Die strategischen Raketenstreitkräfte sind innerhalb einer Stunde erreichbar und feuerbereit."

      Dies zu Ihrer Information.
      Gyda phob dymuniad da
      GCTO, LL, DSB, D.Litt. h.c.
      - Former Prime Minister, Minister of Defence -

    • Ich danke Ihnen für diese Information.
      Hat Ihre Regierung versucht Kontakt zur Exilregierung aufzunehmen?
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • *so* Ich bin abwesend vom 20.09. bis einschließlich 04.10.2016.*so*
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Vielen Dank für diese Information.
      In der Erklärung ist im letzten Punkt von weiteren Maßnahmen die Rede. Gibt es diesbezüglich bereits Vorstellungen?
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Der Konferenz-Saal wurde für das Gespräch mit dem freesischen Premierminister Jan van Steen hergerichtet.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Betritt gemeinsam mit ihrem Gast den Konferenzsaal. Auf dem Tisch stehen Kannen mit Tee und Kaffee, sowie diverse Teller mit belegten Brötchen, Schnittchen, Gebäck, aber auch Flaschen mit Limonade.

      Bitte, Exzellenz, nehmen Sie Platz und bedienen Sie sich.

      Nachdem sich van Steen gesetzt hat, setzt auch Bont sich und bedient sich am Buffet.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION