Verkaufsstand »De Vrijheid«

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkaufsstand »De Vrijheid«



      Die fuchsische Wochenzeitung der Kleinfuchs-AG »De Vrijheid« ist nun endlich in der Demokratischen Union angekommen! Nachrichten aus Fuchsen und der Welt gibt es nur in dieser anticaweiten Wochenzeitung. Blätter doch mal rein!

      Ausgabe #28 vom 2.August 2012, Donnerstag: file-upload.net/download-4624922/Ausgabe28.pdf.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kubilay Kleinfuchs ()

    • *so* Ich kann die Zeitung nicht ohne weiteres öffnen. *so*
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • *so* Ich kann die Zeitung nicht öffnen. *so*
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Massimiliano Napolitani
      Sehr informative Zeitung. Interessant finde ich, dass die G4 gescheitert ist und die Unionsregierung es nicht für nötig hält die Öffentlichkeit hier zu informieren und die Gründe zu nennen. Gibt es eigentlich noch eine parlamentarische Kontrolle?

      Dem kann ich nur zustimmen... Ich habe ebenfalls keine Stellungnahme über die Verhandlungen der für uns hinter verschlossenen Türen stattfindenden Vorgänge im G4-Gipfel mitbekommen.
      VORSTAND - RENSHAVN SOCCER XI powered by AIRDU
      VORSTAND - AIRDU
      VORSTAND - ZUKUNFTSPORT
      MITGLIED - UNIONSFUßBALLBUND
    • Original von Massimiliano Napolitani
      Sehr informative Zeitung. Interessant finde ich, dass die G4 gescheitert ist und die Unionsregierung es nicht für nötig hält die Öffentlichkeit hier zu informieren und die Gründe zu nennen. Gibt es eigentlich noch eine parlamentarische Kontrolle?


      Inwiefern die G4 gescheitert ist, kann die Unionsregierung auch nicht beurteilen - zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Tatsache ist, dass die Unionsregierung derzeit über das weitere Vorgehen berät und die Öffentlichkeit informiert, sobald sie darüber einen Beschluss gefasst hat. Alles andere wäre ein Gackern über ungelegte Eier.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Helen Bont
      Original von Massimiliano Napolitani
      Sehr informative Zeitung. Interessant finde ich, dass die G4 gescheitert ist und die Unionsregierung es nicht für nötig hält die Öffentlichkeit hier zu informieren und die Gründe zu nennen. Gibt es eigentlich noch eine parlamentarische Kontrolle?


      Inwiefern die G4 gescheitert ist, kann die Unionsregierung auch nicht beurteilen - zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Tatsache ist, dass die Unionsregierung derzeit über das weitere Vorgehen berät und die Öffentlichkeit informiert, sobald sie darüber einen Beschluss gefasst hat. Alles andere wäre ein Gackern über ungelegte Eier.


      =)

      Und das? In Aldenroth scheint man schon zu "gackern"...
    • Nun, Herr Napolitani, das ist recht einfach: derzeit gibt es ja Unterschiedliche Vorstellungen, wie es mit der G4 weitergehen soll. Wenn ich meinen astorischen Kollegen richtig verstanden habe, so streben die USA die Transformation der bisherigen G4 in eine wie auch immer geartete Gx an. Ob man angesichts dieser Tatsache von einem Scheitern sprechen kann, will ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschließend beurteilen.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Warum trauen Sie sich eigentlich nicht, öffentlich genauso klar Position zu beziehen wie in der G4-Runde anstatt im Vagen herumzueiern? Haben Sie Angst, dass der Schwarze Peter am Ende bei Ihnen landet? Sie haben eine Entscheidung getroffen und die albernische Regierung hat Sie beim Wort genommen - und ich gehe davon aus, dass das unabhängig davon so bleibt, ob das albernische Außenministerium nun liberaldemokratisch oder konservativ geführt ist.

      Jegliche GX-Überlegungen aus Astor sehe ich als von der alten G4 unabhängig.
    • Original von Patrick Botherfield
      Warum trauen Sie sich eigentlich nicht, öffentlich genauso klar Position zu beziehen wie in der G4-Runde anstatt im Vagen herumzueiern? Haben Sie Angst, dass der Schwarze Peter am Ende bei Ihnen landet? Sie haben eine Entscheidung getroffen und die albernische Regierung hat Sie beim Wort genommen - und ich gehe davon aus, dass das unabhängig davon so bleibt, ob das albernische Außenministerium nun liberaldemokratisch oder konservativ geführt ist.

      Jegliche GX-Überlegungen aus Astor sehe ich als von der alten G4 unabhängig.


      Bedauerlicherweise findet in diesem Land derzeit (defacto) keine parlamentarische Kontrolle der Regierung statt, weshalb Frau Bont der Bevölkerung diese Bären aufbindet. Ich vermute, dass Frau Bont sich bis zur nächsten Wahl so weiter winden wird.
    • Original von Patrick Botherfield
      Warum trauen Sie sich eigentlich nicht, öffentlich genauso klar Position zu beziehen wie in der G4-Runde anstatt im Vagen herumzueiern? Haben Sie Angst, dass der Schwarze Peter am Ende bei Ihnen landet? Sie haben eine Entscheidung getroffen und die albernische Regierung hat Sie beim Wort genommen - und ich gehe davon aus, dass das unabhängig davon so bleibt, ob das albernische Außenministerium nun liberaldemokratisch oder konservativ geführt ist.

      Jegliche GX-Überlegungen aus Astor sehe ich als von der alten G4 unabhängig.


      Weder laviere ich vage herum noch habe ich vor irgend etwas Angst, Herr Botherfield. Das Einzige was ich nicht tue ist, mich zur Sprecherin der Regierungen Astors und Albernias aufzuspielen. Wie die es mit der G4 oder Gx halten müssen diese schon selbst verkünden. Ich spreche für die Unionsregierung, und die berät derzeit über meine Empfehlung aus der G4/G3 auszuscheiden, auch wenn die Regierungen Astors und Albernias offensichtliche ihre Schlussfolgerungen bereits gezogen haben.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Massimiliano Napolitani
      Original von Patrick Botherfield
      Warum trauen Sie sich eigentlich nicht, öffentlich genauso klar Position zu beziehen wie in der G4-Runde anstatt im Vagen herumzueiern? Haben Sie Angst, dass der Schwarze Peter am Ende bei Ihnen landet? Sie haben eine Entscheidung getroffen und die albernische Regierung hat Sie beim Wort genommen - und ich gehe davon aus, dass das unabhängig davon so bleibt, ob das albernische Außenministerium nun liberaldemokratisch oder konservativ geführt ist.

      Jegliche GX-Überlegungen aus Astor sehe ich als von der alten G4 unabhängig.


      Bedauerlicherweise findet in diesem Land derzeit (defacto) keine parlamentarische Kontrolle der Regierung statt, weshalb Frau Bont der Bevölkerung diese Bären aufbindet. Ich vermute, dass Frau Bont sich bis zur nächsten Wahl so weiter winden wird.


      Herr Napolitani, offensichtlich kennen Sie die Tatsachen und Hintergründe nicht, sonst würden Sie nicht die Behauptung aufstellen, ich würde irgend jemandem einen Bären aufbinden. Darin sind Sie und Ihre Genossen ja selbst Weltmeister. Oder wie erklären Sie es sich, dass die SVP einerseits behauptet, Sie stünde zum demokratischen Verfassungsstsaat - wenn ich den Vorschlag für ein Grundsatzprogramm von Ihrem Genossen Land richtig in Erinnerung habe - und Sie andererseits ihrer Partei eine Organisationsform mit Zentralkommitee und Generalsekretär statt eines Parteivorsitzenden geben und sich wie jene Parteien organisieren, die in ihren Staaten eine Diktatur errichtet haben?
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von James Didot
      Wann sind denn die nächsten Parlamentswahlen?


      In der zweiten August-Hälfte.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION
    • Original von Helen Bont
      Ich spreche für die Unionsregierung, und die berät derzeit über meine Empfehlung aus der G4/G3 auszuscheiden, auch wenn die Regierungen Astors und Albernias offensichtliche ihre Schlussfolgerungen bereits gezogen haben.

      Wenn ich mich nicht täusche, haben Sie mit diesem Satz erstmals öffentlich von Ihrer Empfehlung geredet, dass die DU ausscheiden sollte. Hat lang gedauert, aber immerhin.

      In der Tat halte ich es für normal, dass man Schlüsse daraus zieht, wenn jemand nicht mehr an gemeinsamen Gesprächen interessiert ist. Ich kann nicht für die neue Regierung Albernias sprechen, aber ich würde erwarten, dass wenn mit einer ähnlichen Gesprächsplattform fortgefahren werden sollte, man das nur dann zusammen mit der DU tun wird, wenn die DU einen Vertreter schickt, der diese Gespräche auch befürwortet.
    • Original von Patrick Botherfield
      Original von Helen Bont
      Ich spreche für die Unionsregierung, und die berät derzeit über meine Empfehlung aus der G4/G3 auszuscheiden, auch wenn die Regierungen Astors und Albernias offensichtliche ihre Schlussfolgerungen bereits gezogen haben.

      Wenn ich mich nicht täusche, haben Sie mit diesem Satz erstmals öffentlich von Ihrer Empfehlung geredet, dass die DU ausscheiden sollte. Hat lang gedauert, aber immerhin.

      In der Tat halte ich es für normal, dass man Schlüsse daraus zieht, wenn jemand nicht mehr an gemeinsamen Gesprächen interessiert ist. Ich kann nicht für die neue Regierung Albernias sprechen, aber ich würde erwarten, dass wenn mit einer ähnlichen Gesprächsplattform fortgefahren werden sollte, man das nur dann zusammen mit der DU tun wird, wenn die DU einen Vertreter schickt, der diese Gespräche auch befürwortet.


      Sie kennen den Verlauf der Gespräche, Mr. Botherfield. Ich wäre Ihnen daher dankbar, wenn Sie nicht den Eindruck zu erwecken versuchen, ich sei aus heiterem Himmel nicht mehr an den Gesprächen der G4 interessiert gewesen.
      Dr. h.c. Helen Bont, KEL
      Unionskanzlerin der Demokratischen Union
      Aussenministerin
      Doctor honoris causa philosophiae politicarum der Montary University
      Trägerin des astorischen White House Ribbon
      Trägerin des Großen Ordenskreuzes des Ordens von den Heiligen drei Königen des Königreichs beider Archipele
      Mitglied des Unionsparlaments
      KOMMANDEUR der EHRENLEGION
      Mitglied und UNIONSVORSITZENDE der KONSERVATIV-DEMOKRATISCHEN UNION

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helen Bont ()